Sabine Illing neue Vorsitzende des Seniorenbeirats in Altona

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Sabine Illing, die neue Vorsitzende des Seniorenbeirats im Bezirk Altona Sabine Illing, die neue Vorsitzende des Seniorenbeirats im Bezirk Altona Foto: PR/Privat

Elbvororte (05.05.2015, PM) · Sabine Illing ist vom Bezirks-Seniorenbeirat (BSB) Altona zur Vorsitzenden gewählt worden. Sie übernimmt den Vorsitz von Brita Schmidt-Tiedemann, die seit Dezember 2014 dem Landes-Seniorenbeirat Hamburg vorsteht.

Bereits am 20. April wählten die Mitglieder des Bezirks-Seniorenbeirats die Ottensenerin Sabine Illing an die Spitze von Altonas ehrenamtlicher Seniorenvertretung. In den Vorstand, der nun wieder vollständig ist, wurde auch Claus-Dieter Jost aus Groß Flottbek als Beisitzer gewählt. Sabine Illing und Claus-Dieter Jost engagieren sich im Seniorenbeirat seit April 2013. Dem Vorstand gehören weiterhin als stellvertretender Vorsitzender Joachim Gebauer sowie Wolfgang Heinze und Dr. Gerd Jütting an.

Sabine Illing tritt die Nachfolge von Brita Schmidt-Tiedemann an, die Ende 2014 zur Vorsitzenden des Landes-Seniorenbeirats gewählt worden war. Um sich ganz auf die Aufgaben auf Landesebene zu konzentrieren, hat sie den Altonaer Vorsitz abgegeben. Brita Schmidt-Tiedemann und Helga Stödter-Erbe, die Leiterin des zuständigen Sozialraummanagements im Bezirk Altona, wünschten der neuen Vorsitzenden viel Erfolg.  

Mit Sabine Illing führt den Altonaer Seniorenbeirat eine im freiwilligen Engagement sehr erfahrene Persönlichkeit. Sie ist seit vielen Jahren in einer Reihe von Bürgerinitiativen und sozialen Projekten aktiv. Dass die Interessenvertretung der älteren Generation seit 2013 auf Grundlage des Hamburgischen Seniorenmitwirkungsgesetzes arbeitet, hat sie gereizt, auf diesem Feld tätig zu werden. Für die Seniorendelegiertenversammlung bewarb sie sich seinerzeit als Einzelperson mit Unterstützungsliste. Auf Landesebene arbeitet sie in der LSB-Fachgruppe „Alter und Migration“ mit. In Altona möchte sie weiterhin ihr Motto „unverdrossen, aber auch manchmal unbequem!“ verfolgen. Die traditionsreichen „Altonaer Seniorentage“ werden fortgeführt  und finden am 16. und 17. September 2015 statt.

Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen