Bezirksamt schickt Mitarbeiter nach Hause

  • =====
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Elbvororte (15. März 2020, Markus Krohn) · Ab Montag werden die meisten Mitarbeiter des Bezirksamts Altona von zuhause aus arbeiten. Überhaupt werden sämtliche offiziellen Aufgaben des Bezirks auf ein Minimum reduziert. Die Ausschusssitzungen des Hauptausschusses und des Bauausschusses finden ab sofort nur noch in den Räumlichkeiten des Bezirksamtes statt. Die Bezirksversammlung im März und April 2020 werden durch Sitzungen des Hauptausschusses ersetzt. Die Sitzungen des Ältestenrat im März und April fallen aus. Auch gilt auch für die die Sitzungen des Sozialausschusses und des Planungsausschusses. Die öffentliche Plandiskussion wird voraussichtlich auf Juni verschoben. Alle anderen Sitzungen finden nur in wichtigen Fällen statt und sofern der Vorsitz gemeinsam mit den Sprecherinnen und Sprechern mehrheitlich beschließt, die Sitzung statt finden zu lassen.

Sofern erkältungsähnliche Symptome bei einzelnen Ausschussmitgliedern zu erkennen sind oder zu einer Personengruppe gehören, die sich in den letzten 14 Tagen in dem vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebieten aufgehalten haben, oder Kontakt zu Personen hatten, die sich in den letzten Tagen in den Risikogebieten aufgehalten haben, werden Ausschussmitglieder, Amtsvertretungen, Referenten sowie Besucherinnen und Besucher gebeten, nicht an Sitzungen teilzunehmen

Mehr in dieser Kategorie: Nicht langweilig: Blut spenden »
Skyscraper Thode