Spielzeug für bedürftige Kinder spenden

  • Jetzt auf allen Recyclinghöfen der Stadtreinigung Hamburg möglich
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Hamburgs Müllwerker habem ein Herz für Kinder Hamburgs Müllwerker habem ein Herz für Kinder Foto: PR
Elbvororte/Hamburg (15. Oktober 2018, PM) ·  Heute eröffnete die Stadtreinigung Hamburg (SRH) die diesjährige Spielzeugsammlung für bedürftige Hamburger Kinder und für Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Auf dem Recyclinghof Liebigstraße in Hamburg Billbrook spendeten die Moderatorin Inka Schneider, SRH-Geschäftsführer Holger Lange, Heinrich Fiege, Leiter der DEKRA Akademie Hamburg, Projektträgerin der Hamburger Toys Company und Rolf Weber vom gemeinnützigen Verein WEISSEN RING, das erste Spielzeug. Noch bis zum 1. Dezember sammeln alle zwölf Recyclinghöfe der Stadtreinigung Hamburg (SRH) und die drei Filialen des SRH-Gebrauchtwarenkaufhauses STILBRUCH gebrauchtes Spielzeug – auch im Hamburger Westen. Arbeitslose Hamburgerinnen und Hamburger arbeiten bei der Hamburger Toys Company das gesammelte Spielzeug wieder auf und verteilen es meist noch vor Weihnachten kostenlos an bedürftige Familien.
Moderatorin Inka Schneider: "Wenn Sie zu Hause Ihre Kinder oder Enkel nach ungenutztem Spielzeug fragen und ihnen erklären, dass das Spielzeug an Gleichaltrige geht, die oft gar nichts haben, dann werden Sie das große Spenderherz Ihrer Lütten kennenlernen. Viele Familien können sich Spielzeug oft nicht leisten, für viele Flüchtlingskinder ist es fast unerreichbar."

"Im vergangenen Jahr haben wir bei der zwölften Sammlung einen echten Rekord aufgestellt", freute sich SRH-Geschäftsführer Holger Lange. "Rund 560 Kubikmeter Spielzeug brachten uns die Hamburgerinnen und Hamburger, das sind mehr als acht 40-Fuß-Hochseecontainer voll mit Spielsachen! Üblicherweise kommt bei den Sammlungen Spielzeug für drei bis fünf Container zusammen. Die motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SRH freuen sich, so viel Spielzeug wie möglich von den Kundinnen und Kunden entgegenzunehmen. Wir sind bereit."

Heinrich Fiege, Leiter der DEKRA Akademie Hamburg, Projektträgerin der Hamburger Toys Company, erklärte: "Durchschnittlich 8.000 Kinder freuen sich jedes Jahr über ein gebrauchtes Geschenk aus unserer Sammlung unter dem Weihnachtsbaum. Großes Interesse gibt es vor allem an technischem Spielzeug und an allem, was zur Bewegung animiert. Und unsere Aktiv-Jobber haben mit den gesammelten Spielsachen mehrere Monate lang eine sinnvolle und gesellschaftlich wertvolle Aufgabe."

Für Rolf Weber vom Verein WEISSER RING ist die Hilfe für Notleidende selbstverständlich: „Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne, weil wir aus erster Hand wissen, wieviel Leid Kinder in Hamburg erfahren. Es ist dem WEISSEN RING ein großes Anliegen, diesen in Not geratenen Kindern zu helfen und ihnen so eine Freude zu machen.

Noch bis zum 1. Dezember nehmen alle Recyclinghöfe Spielzeug entgegen, auch in Ihrer Nähe:

Bahrenfeld Rondenbarg 52 a Mo-Fr: 8-19 Uhr, Sa: 8-14 Uhr
Osdorf Brandstücken 36 Mo-Fr: 8-17 Uhr, Sa: 8-14 Uhr

Eine weitere Sammelstelle ist die Filiale des Gebrauchtwarenkaufhauses STILBRUCH in Bahrenfeld (Ruhrstraße 51).

Die Hamburger Toys Company wurde im Juli 2006 als Projekt mit sozialem Charakter gegründet. Sie wird gefördert aus Mitteln des Jobcenter team.arbeit.hamburg. Ziel des Projektes ist es, bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Hamburg zu helfen. Zudem bekommen Arbeitslose die Möglichkeit, ihre Berufsfähigkeit zu erhalten und damit ihre Vermittlungschancen für den ersten Arbeitsmarkt zu verbessern.
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!