SPD setzt sich für effektive Umstrukturierung der Fachausschüsse in der Bezirksversammlung Altona ein

  • =====

Bezirk Altona (3. Juli 2024, PM) Die SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Altona schlägt eine Neustrukturierung der Fachausschüsse vor, um die Effizienz und Effektivität der Gremienarbeit nachhaltig zu verbessern und wichtige Themen der Bezirkspolitik besonders in den Fokus zu rücken.

Konkret fordert die SPD-Fraktion neben den bisherigen Ausschüssen den Neuzuschnitt bzw. die Einrichtung der folgenden Ausschüsse: 

  • Ausschuss für Kultur, Bildung, Sport: Hier sollen insbesondere Mittel für die reichhaltige Kultur-, Bildungs- und Sportlandschaft Altonas organisiert und die Interessen der Vereine und des Ehrenamts besonders in den Fokus gerückt werden. Ebenso soll hier sichergestellt werden, dass Flächen und Orte für Kultur und Sport ausreichend zur Verfügung gestellt werden und Ressourcen der Landesebene eingeworben werden können.
  • Ausschuss für Wirtschaft, Verbraucherschutz und Stadtteilzentren: Hier soll es darum gehen, die lokale Wirtschaft und insbesondere die Stadtteilzentren und die Nahversorgung in allen Teilen Altonas zu fördern. Ein Themenbereich, für das sich die SPD bereits seit geraumer Zeit stark macht.
  • Ausschuss für Grün, Naturschutz und Klimaschutz: Hier soll alle Aspekte des bezirklichen Natur- und Umweltschutzes gebündelt werden. Gerade in der heutigen Zeit müssen diese Themen mit Nachdruck versehen werden und es verwundert, dass es noch keinen Ausschuss in Altona gibt, der sich auf dieses wichtige Thema fokussiert. Gerade die negative und durch die Altonaer Bezirksamtsleitung verantwortete Baumbilanz in Altona rufen zum Handeln auf.

Dazu Sören Platten, Vorsitzender der SPD-Fraktion in Altona: „Ziel der von der SPD im interfraktionellen Austausch vorgeschlagenen Umstrukturierung ist es, Ressourcen besser zu nutzen, Schnittstellen zu verringern und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Themenbereichen zu stärken. Derzeit sind die Themen Umwelt, Naturschutz und Grün auf zwei Ausschüsse verteilt, was zu parallelen Arbeitsprozessen und redundanten Schnittstellen führt und der Wichtigkeit der Themen Natur- und Umweltschutz, sowie der Altonaer Parkanlagen nicht gerecht wird. Durch die Bündelung dieser Kernthemen in einem einzigen Ausschuss sollen Themen wie Grünanlagen, Naturschutzgebiete, Straßenbäume und Umweltförderprogramme eine klare Fokussierung erhalten. Die Zusammenlegung der Fachthemen soll außerdem die Entscheidungsprozesse beschleunigen und die Umsetzung von Maßnahmen effektiver gestalten.“ 

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Zusammenlegung des Fachthemas Sport mit dem Bereich Kultur und Bildung. Dieser interdisziplinäre Ansatz soll die Förderung von Vereinen und Initiativen stärken und einen vereinfachten und ausgeglichenen Zugang zu öffentlichen Mitteln ermöglichen. Durch die Zusammenführung dieser Bereiche würde eine breitere Perspektive auf die Entwicklung von kulturellen und sportbezogenen Projekten in Altona erreicht. Die SPD erhofft sich durch die Zusammenlegung auch eine weitere Stärkung der Altonaer Sportvereine und initiativen durch den gezielten Einsatz von Politikmitteln“, so Platten. 

  

„Durch eine Neustrukturierung der Fachausschüsse würden wir die Grundlage für eine effizientere und effektivere Arbeitsweise in der Bezirksversammlung Altona schaffen. Manchmal muss man mutig neue Wege gehen und Bestehendes hinterfragen, damit Dinge in Bewegung gebracht werden können. Die Bündelung der Kompetenzen in diesen wichtigen Themenbereichen und die stärkere Verzahnung der Themenbereiche würde es uns ermöglichen, schneller und zielgerichteter auf die Bedürfnisse der Altonaerinnen und Altonaer einzugehen“, erklärt Platten abschließend.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste