Grüne unterstützen Wunsch nach Radschnellweg

Hamburg-West (23. Februar 2018, PM) · „Nie war die Gelegenheit so günstig“ – mit diesem Argument fordern verschiedene Bürgerinitiativen die Einrichtung eines Radschnellweges von der Veloroute 1 am Osdorfer Born über das Quartier Bahrenfeld-Nord bis zum neuen Fernbahnhof Diebsteich. „Recht haben sie“, stimmt der GRÜNEN-Abgeordnete Holger Sülberg zu und mit ihm die Bezirksversammlung Altona in ihrer Sitzung am 22. Februar 2018.
Die Initiativen Bürgerinitiative Volkspark e.V., die Heimstättervereinigung Steenkamp e. V. , die Borner Runde, die Initiative „Ohne DACH ist KRACH“ sowie der ADFC Landesverband e.V. und das Bündnis Verkehrswende Hamburg haben in einem gemeinsamen Aufruf die Einrichtung eines Radschnellweges verlangt. Schlagendes Argument: Ein neu errichtetes Wohnquartier und ein neuer Bahnhof bieten die Möglichkeit, viele Menschen, alt und jung, unter optimalen Verkehrsbedingungen aufs Rad zu bringen und auch noch den ÖPNV zu entlasten.

Holger Sülberg, GRÜNER Bezirksabgeordneter und Mitglied im Verkehrsausschuss: „Wir haben den Wunsch der Bürger und Bürgerinnen gerne aufgegriffen. Die Initiativen haben erkannt, dass eine moderne Verkehrsführung für die Radfahrenden unerlässlich ist, um die alten und neuen Quartiere in Bahrenfeld von zu viel Autoverkehr frei zu halten. Ich sehe gute Chancen, dass die vorgeschlagene Trasse im Rahmen der laufenden Prüfungen berücksichtigt wird.“ Die GRÜNE Bezirksfraktion hat die Empfehlung der Bürgerinitiativen fast wörtlich als Antrag übernommen und im Verkehrsausschuss eingebracht: Die städtischen Behörden sollen die Machbarkeit prüfen und mit der laufenden Potentialanalyse von Radschnellwegen verknüpfen. Sind die Bedingungen erfüllt, erfolgt die Umsetzung.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode