»Dialog P«: Politiker der Bürgerschaft diskutierten mit Schülern des Jenisch-Gymnasiums

Nienstedten (1. November 2018, PM) · Keine Spur von Politik(er)-Verdrossenheit war bei dieser Diskussionsrunde zu spüren. Hier trafen die Schüler der beiden 12. Klassen auf sechs Politiker der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien und diskutierten in sechs Gruppen brisante aktuelle Themen, wie z.B. ob Hamburg als Stadt noch weiter wachsen solle oder ob die Bildungspolitik in der Hansestadt eines Wandels bedarf oder ob es erforderlich erscheine, entstehende Parallelgesellschaften zu bekämpfen.
Das tolle Konzept „Dialog P“, das auch diesmal wieder von allen Seiten, bis auf zwei kleine Einwände, gelobt wurde, sieht vor, dass die sechs Politiker nach einer Kennenlernphase dann im Uhrzeigersinn von Tisch zu Tisch wechseln, um mit den Schülern über das jeweilige Thema zu diskutieren. Daniel Oetzel, FDP, Detlef Ehrebracht, AfD, Frank Schmitt, SPD, Filiz Demirel, Bündnis 90/Die Grünen und Stefan Jorsch, Linke, mühten sich redlich, in der sehr knapp bemessenen Zeit möglichst viel ihrer parteipolitischen Identität unterzubringen. Die mangelnde Zeit war dann auch ein Kritikpunkt, der häufiger geäußert wurde und die mangelnde Dialogkultur, die etwas zu kurz kam, sicherlich auch der kurzen Zeit geschuldet.
Ansonsten waren alle Teilnehmer nach 90 Minuten angeregter Diskussion hoch zufrieden und voll des Lobes über die Teilnehmer: Die Lehrer hoben die professionelle Moderation und die gute Diskussionsatmosphäre hervor, die Politiker lobten die gute Themenauswahl und die erstaunliche Fachkompetenz der Schüler und diese wiederum die menschliche Nähe der Politiker und dass es sehr interessant gewesen sei, Politiker mal authentisch und unmittelbar, nicht nur medial vermittelt, zu erleben.
Ob einzelne Politiker mit ihren fachlichen Statements bleibenden Eindruck bei den Schülern hinterlassen haben, ließ sich nicht erkennen, aber als sicher gilt, dass die Bereitschaft, sich am politischen Diskurs noch verstärkter einzubringen, durch diese Veranstaltung gewachsen sein dürfte. Das gemeinsame Gruppenfoto zum Schluss stand dann auch symbolisch für den gegenseitigen Respekt

Info: Jenisch-Gymnasium

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode