Elbvororte – Bezirkspolitik

Bahrenfeld (17. November 2023, PM) · Das DESY wird aus dem Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für den Einstieg in den Bau des 3D-Röntgenmikroskop Petra IV unterstützt. Als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Hamburg-Altona hat sich auch Linda Heitmann (Grüne) besonders für die Förderung eingesetzt und erklärt: „Ich freue mich riesig, dass das DESY mit seinem wegweisenden Projekt Petra IV mit Bundesmitteln unterstützt wird. Für Altona, Hamburg und ganz Deutschland ist das ambitionierte Vorzeigeprojekt von großer Bedeutung. Wir Grüne haben uns auf allen Ebenen gemeinsam sehr für diese Förderung eingesetzt."

Bürgerschaft beschließt Änderung der Bezeichnung des Bürgerschafts-Wahlkreises 4 von »Blankenese« in »Altona West«

Elbvororte/Hamburg-West (13. November 2023, PM) · Die Bürgerschaft hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen, die Bezeichnung des Wahlkreises 4 von "Blankenese" in "Altona West" zu ändern. Diese Entscheidung wurde von den 2020 direkt gewählten Abgeordneten des Wahlkreises 4 - Frank Schmitt, Philine Sturzenbecher (beide SPD), Phyliss Demirel (GRÜNE), Dr. Anke Frieling (CDU) und Anna Elisabeth von Treuenfels-Frowein (FDP) – begrüßt, die die Überlegungen zu einer Änderung der Bezeichnung angestoßen hatten.

Rissen (27.10.2023, Markus Krohn) · Heute Vormittag wurde im Beisein von Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg, der Amtsleiterin im Staatsamt, Corinna Nienstedt und Dr. Lorenz Kasch, Geschäftsführer der VHH der Start der Testphase eines kombinierten Personen- und Warenverkehrs in Rissen begangen. Ziel ist es, mit der beliebten Buslinie 388 („Dorfkutsche“) gleichzeitig zuvor bestellte Waren aus Rissener Geschäften bis fast vor die Haustür zu befördern – Kundinnen und Kunden können ihre Bestellung zu einer bestimmten Uhrzeit an einer zuvor festgelegten Bushaltestelle in Wohnortnähe abholen.

Mobile Lehrschwimmbecken: Damit Hamburgs Kinder nicht untergehen

Elbvororte (26. Oktober 2023, PM) · Die Idee der CDU-Fraktion Altona ist einfach und wirkt. Ein Schwimmbad auf Rädern mit einer Wasserfläche von zwei mal acht Metern und einer flexiblen Wasserhöhe soll fehlende Lehrschwimmbecken für das Schulschwimmen ausgleichen. Diese werden bereits in anderen Orten eingesetzt*. In Altona jedoch noch nicht. Wer aber nicht möchte, dass Kinder ertrinken, muss dafür sorgen, dass sie Schwimmen lernen.

Dringende Fragen zu einem möglichen Transrapid-Projekt in Altona

Altona/Elbvororte (20. Oktober 2023, PM) Die SPD-Fraktion Altona richtete heute ein Auskunftsersuchen gem. § 27 BezVG an die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende im Zusammenhang mit den jüngsten Berichten über ein mögliches Magnetschwebebahn-Projekt im Bezirk. Angesichts der aktuellen Herausforderungen im Bezirk und der geplanten Magnetschwebebahn erhofft sich die SPD, Klarheit über die Prioritäten der Fachbehörde und die Auswirkungen auf bestehende Verkehrsprojekte in Altona zu erhalten. Zuvor hatten der NDR und das Hamburger Abendblatt über Pläne berichtet, die Verkehrsbehörde prüfe eine Magnetschwebebahn-Verbindung zwischen der S-Bahn-Haltestelle Stellingen und dem Volksparkstadion

Sportpolitischer Sprecher der SPD-Bezirksfraktion zurückgetreten

Bezirk Altona (12. September 2023, Markus Krohn) · Heute ist der engagierte SPD-Bezirksabgeordnete Andreas Bernau sowohl aus der SPD als auch aus der Bezirksfraktion ausgetreten und will bis zur Neuwahl der Bezirksversammlung als fraktionsloser Abgeordneter in der Bezirksversammlung aktiv bleiben. Sein Engagement will Bernau künftig in einem Verein oder in der einen oder anderen Bürgerinitiative fortsetzen. Er schrieb:

Gemeinsame Initiative zur Sicherung der Lebensmittelausgabe Altona-Nord

Altona (25. August 2023, PM) · Die Fraktionen von SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP und CDU setzten sich im gestrigen Hauptausschuss der Bezirksversammlung Altona mit breiter Zustimmung für eine nachhaltige Sicherung der Lebensmittelausgabe Altona-Nord ein.

Bahrenfeld (3. Juli 2023, PM) · Mit den Erfahrungen aus der Pandemie die Gesundheitsforschung für morgen beschleunigen: Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach besuchte am Freitag das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg. Lauterbach würdigte die herausragende Rolle des Forschungszentrums, seine einmalige Expertise und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von beschleunigerbasierten Röntgenlichtquellen; auch für die Gesundheitsforschung – und für die Zukunft vom Wissenschaftsstandort Deutschland.
Seite 7 von 31

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste