Elbvororte – Bezirkspolitik

Live: Bezirksversammlung Altona am 24. September 2020, ab 17:40 Uhr

Bezirk Altona (23. September 2020, Markus Krohn) · Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konn­ten die Gremiums-Sitzun­gen im Bezirksamt Altona seit Mitte März nicht mehr öffentlich abgehalten werden. Damit die Transparenz weiter gewährleistet werden kann, gab es be­reits im Mai 2020 eine Live-Übertragung ins Netz, die ohne Werbung immerhin von 190 Anwendern aufgerufen wurde. So viele Zuschauer passen nicht mal auf die Tribühne im Kolle­gien­saal des Bezirksamts Al­tona.

Neuer Fraktionsvorstand – erfahren und frisch

Bezirk Altona (17. September 2020, PM) · Die Altonaer GRÜNEN-Abgeordneten haben einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Bestätigt wurden Gesche Boehlich als Vorsitzende und Benjamin Eschenburg als Stellvertreter. Weitere Stellvertreterin wurde Dana Vornhagen.

Marcus Weinberg erneut zum Kreisvorsitzenden in Altona gewählt

Iserbrook (7. September 2020, PM) · Bei der Wahl zum Kreisvorsitzenden der CDU Altona/Elbvororte konnte sich Marcus Weinberg auf einer Mitgliederversammlung im Circus Mignon mit 105 Stimmen zu 89 Stimmen gegen Albrecht Gundermann aus dem Ortsverband Flottbek/Othmarschen durchsetzen.

Plan zur Fischmarktrettung abgeblockt

Bezirk Altona (28. August 2020, Markus Krohn) · Eine Mehrheit aus Grünen und CDU in der Bezirksversammlung Altona hat gestern Abend einen von SPD und FDP vorgelegten neuen Rettungsplan für den coronabedingt seit Mitte März geschlossenen Altonaer Fischmarkt abgeblockt – schon zum zweiten Mal!

»In jedem Stadtteil eine Planungswerkstatt«

Elbvororte (27. August 2020, Markus Krohn) · Pläne eines Projektent­wick­lers zum Bau von Woh­nungen auf dem Gelände des jetzigen Groß Flott­be­ker Marktes sorgten im Stadtteil für heftige Reak­tionen. Mit Erfolg: Der Markt bleibt, wo er ist. Auch sonst stoßen die Pläne des Senats zur Magi­stralentwicklung auf Skep­sis. In Altona sollen neue Bebauungspläne entlang der Sülldorfer/Osdorfer Landstraße und entlang der Luruper Haupt­straße für eine höhere Bebauung sorgen. Vor allem Einfami­lien­haus-Besitzer bangen um die Beschaulichkeit ihres Gartens und die Grund­stückswerte. Die DorfStadt-Zeitung fragte daher beim Vorsitzenden des Pla­nungs­ausschusses des Bezirks Altona, Henrik Strate (SPD), nach:

Wie führt man einen Bezirk?

Elbvororte/Bezirk (14. August 2020, PM) · Die Altonaer Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg ist wirklich besorgt um ihren Bezirk. Manch‘ eine oder einer hat sich immer eine „Bezirksbürgermeisterin“ oder "-bürgermeister" gewünscht. Doch manchem geht das Engagement der Bezirkschefin zu weit. Gestern kritisierte die FDP-Bezirksfraktionschefin Katarina Blume öffentlich: „Immer wieder überraschte Stefanie von Berg die lokale Bezirkspolitik in den letzten Wochen mit neuen, interessanten Vorschlägen. Zuletzt wünschte sie sich ein autofreies Schulterblatt, wie aus der Presse zu erfahren war.
Blankenese (13. August 2020, Markus Krohn) · Unter Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln in Zeiten von Corona wurde der Ortsvorstand sowie die Landes- und Kreisausschussdelegierten in einer beachtlichen Haltung und zeitlichen Disziplin die Sitzung neu für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Osdorf (30. Juni 2020, PM) · Am 24. Juni 2020 hat die Hamburgische Bürgerschaft auf Antrag der SPD und der Grünen beschlossen, für die Sanierung und den barrierefreien Umbau des KL!CK Kindermuseums am Osdorfer Born bis zu 1,15 Millionen Euro aus dem Sanierungsfonds 2020 bereit zu stellen. Das umfangreiche Sanierungsprojekt im Gemeindezentrum der Kirchengemeinde Maria Magdalena ist mit insgesamt 6,9 Millionen Euro veranschlagt. 75 Prozent der Gesamtkosten werden aus dem `Investitionspakt Soziale Integration im Quartier` des Bundes getragen. Für die von Hamburg aufzubringenden restlichen 1,8 Millionen haben die Bezirksversammlung Altona Sondermittel in Höhe von 60.000 Euro und die Finanzbehörde 590.000 Euro aus dem investiven Quartiersfonds zugesagt. „Mit dem Beschluss der Bürgerschaft ist somit die Finanzierung des erforderlichen Hamburger Eigenanteils gesichert“ freuen sich die beiden Wahlkreisabgeordneten der SPD, Philine Sturzenbecher und Frank Schmitt.
Seite 8 von 23

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste