Gesellschaft

10 Jahre Kirche der Stille

Altona (19. Februar 2019, PM) • Vor zehn Jahren wurde die Christophoruskirche in der Helenenstraße 14a, eine der drei Kirchen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Altona-Ost, zur Kirche der Stille umgewandelt. Sie konzentriert sich auf spirituelle Angebote – als erste Kirche der Stille in Deutschland. „Hier können Menschen Stille erleben, meditieren, beten, Kraft schöpfen sowie sich selbst und Gott begegnen. In regelmäßigen Angeboten können sie einen persönlichen Weg gehen, der Kraft, Orientierung und Halt im alltäglichen Leben bietet,“ heißt es auf der Website der Kirche. Ihre Initiatorin, Pastorin Irmgard Nauck, sagt in einem Interview: „Die Menschen suchen einen Ort, wo sie ihrer Sehnsucht nachgehen können nach etwas, das sie in der Tiefe trägt, nach etwas Wesentlichem, das sie vermissen in ihrem Leben.“
Elbvororte (8. November 2018, PM) · Julia Schab ist Kinderkrankenschwester und berät seit September 2018 in der Mütterberatung Altona-Altstadt Familien mit Säuglingen und Kleinkindern rund um die Themen Ernährung, Entwicklung und Pflege ihres Kindes.

Opernloft eröffnet im Alten Fährterminal Altona

Altona/Elbvororte (2. November 2018, PM) · Das Opernloft hat eine neue Heimat gefunden: Ab Sonnabend, 3. November 2018, bespielt das Theater das Alte Fährterminal Altona. Im Beisein von Senator Dr. Carsten Brosda wird das Theater im Hafen morgen eröffnet. Nach mehr als drei Jahren ohne feste Spielstätte und mehrmonatigem Umbau der Räume im Alten Fährterminal begrüßt das Direktorinnentrio Inken Rahardt, Yvonne Bernbom und Susann Oberacker geladene Gäste zur feierlichen Eröffnung. Mit der Wiederaufnahme von „Tosca“ beginnt am 16. November das Programm dieser Spielzeit.

Impfsprechstunde im Gesundheitsamt Altona

Elbvororte/Altona (2. November 2018, PM/MK) · Die Grippe (Influenza) ist eine seit Jahrhunderten bekannte, akute, Infektionskrankheit. Es handelt sich um eine Atemwegsinfektion, die durch Influenzaviren ausgelöst wird. Diese Viren zirkulieren vor allem mit dem Eintritt der kalten Jahreszeit.

Stuhlmannbrunnen gereinigt

Altona (19. Oktober 2018, PM) · Als Dankeschön für ihren Beitrag zur Verschönerung Altonas empfing die Altonaer Bezirksamtsleiterin, Dr. Liane Melzer, heute den Leiter des Altonaer Stadtarchivs, Wolfgang Vacano, gemeinsam mit seiner langjährigen Mitarbeiterin, Frau Pastor, und eine Gruppe seiner Mitstreiterinnen.

Integration im Arbeitsmarkt: Zahnärzte als Taxifahrer? Ausstellung zeigt Alternativen

Altona/ELBVORORTE (25. September 2018, PM) · Sie kommen aus Syrien, Algerien oder Frankreich und sie sind der Beweis dafür, dass berufliche Integration in Hamburg funktionieren kann. Mit einer Foto-Ausstellung stellt das IQ Netzwerk Hamburg – NOBI der Handwerkskammer Hamburg zehn Frauen und Männer vor. Sie haben als Fachkräfte das Anerkennungsverfahren erfolgreich durchlaufen.

Gemeinsam! Vielfalt! Leben!

Elbvororte (21.September 2018, Markus Krohn) · Das Bezirksamt Altona lädt gmeinsam mit Hamburgs zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank am 28. September zu einer Veranstaltung mit Podiumsgespräch zum Thema Lesbisch, Schwul, Bi-, Trans- und Intersexuell (LSBTI) ein. Unter dem Motto »Gemeinsam! Vielfalt! Leben!« disktuerien Kira Walkenhorst (Beach-Volleyball-Olympiasiegerin), Marcell Jansen (ehemaliger HSV-Fußballprofi), Christine Osbar (LSBTI-Ansprechperson der Polizei), Ingo Hahn (Head of Legal der Barclay Bank) sowie Dirk Ahrens (Landespastor und Leiter des Diakonischen Werkes) mit interessierten Bürgern im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses.

Warnung vor Sperrmüll-Tricksern

Elbvororte (18. September 2018, PM) · Bei der Stadtreinigung Hamburg (SRH) beschweren sich in jüngster Zeit wieder vermehrt Kunden über eine unangemessen teure Sperrmüllentsorgung. Stets stellt sich schnell heraus, dass die Kunden versehentlich private Dienstleister und nicht die SRH mit der Sperrmüllentsorgung beauftragt haben. Dabei kommt es nicht selten zu überhöhten und absprachewidrigen Abrechnungen durch diese Trittbrettfahrer.
Seite 8 von 21

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode