Lokale Wirtschaft
Freitag, 16 Dezember 2016 18:10

Einkaufen mit allen Sinnen

Blankenese/Groß Flottbek (16.12.2016, Markus Krohn) · Stehen Wochenmärkte in Hamburg vor dem Aus? Vor kurzem berichtete das Hamburger Abendblatt über die Sorge einiger Händler vor einer Schließung ihres Marktes vor allem in der Woche. Umsatzrückgänge nach den diesjährigen Sommerferien führten dazu, dass einige Händler aufgeben mussten. Nicht so auf den Märkten in Groß Flottbek und Blankenese: Nach Auskunft der Händler in den Elbvororten seien sie zuversichtlich, ihre treue Kundschaft weiter bedienen zu können. Auch Martin Roehl, Pressesprecher des Bezirksamt Altona, betont: „Der Wochenmarkt Groß Flottbek läuft gut und verfügt über einen seit Jahren stabilen Stamm an Marktbeschickern und erfreut sich ungetrübter Beliebtheit bei den Kundinnen und Kunden. Von einem „Bergabgehen“ kann weder bei diesem noch bei der überwiegenden Zahl der Altonaer Wochenmärkte keine Rede sein“.
Blankenese (16. Dezember 2017, Markus Krohn) · Viele Blankeneser sind sauer: Erst vor kurzem wurde in der Blankeneser Bahnhofstraße und teilweise in angrenzenden Straßen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt, jetzt wurden die Gebühren vor allem hier drastisch erhöht. Das stößt vor allem bei denjenigen auf, die sich jahrelang für eine Parkraumbewirtschaftung eingesetzt haben, um die Parkplatzsuche für Blankeneser Kunden zu erleichtern. Dass sie jetzt dermaßen zur Kasse gebeten werden sollen, erregt die Gemüter. Gerade erst hatte ein Sprecher des Landesbetriebes Verkehr (LBV) der DorfStadt-Redaktion mitgeteilt, dass die Einnahmen des LBV steigen (9,321 Mio. Euro 2015 und in diesem Jahr im ersten Halbjahr bereits 5,937 Mio. Euro). „Wozu also der erneute und große Griff ins Portemonnaie der Verbraucher?“ fragen sich die Ortskern-Gestalter in Blankenese und verfassen die folgende gemeinsamen Presseerklärung:

Spielen Sie doch mal wieder!

Blankenese (22. November 2016, Markus Krohn) · Neues Spielzeuggeschäft in Blankenese: Am Montag eröffnete „Tante Elfriede“ ihre Türen. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit. Spielzeug, Puppen, Bücher, Klassische Spiele, intelligente Knete und andere Bastelsachen bietet das neue Spielparadies am Eingang der Bahnhofstraße.

Wechsel unter der Kuppel

Schenefeld/Elbvororte (08.11.2016, Markus Krohn) · Songül Aksu löst Corina Schomaker als Centermanagerin im Stadtzentrum Schenefeld ab. Die 36jährige wird ab Dezember Nachfolgerin der fröhlichen und erfolgreichen Schomaker, die nach den erfolgreichen Jubiläumsfeierlichkeiten das Stadtzentrum aus privaten Gründen verlässt.

Waitzstraße: Es geht endlich los!

Groß Flottbek/Othmarschen (19.10.2016, Markus Krohn) · Etwas Nieselregen und 10 Grad – das waren die Zutaten für eine gelungene Premiere: In Groß Flottbek beginnen in diesen Tagen die Bauarbeiten für die Verschönerung der Waitzstraße und des Beselerplatzes und damit auch die Laufzeit des ersten Business Improvement Districts (BID) im Bezirk Altona.

Jost Deitmar ist „Hotelier des Jahres“

Nienstedten (18.10.2016, PM) · Große Freude im Louis C. Jacob an der Elbchaussee: Am gestrigen Montag wurde der Geschäftsführende Direktor Jost Deitmar vom Gastro-Magazin Rolling Pin bei einer festlichen Gala im Hotel Adlon in Berlin als „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet.

Jung und erfolgreich

Elbvororte/Wedel (27.09.2016, PM) · Am Freitagabend erhielten 120 Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Wedel ihre Abschlusszeugnisse. So viele Absolventen wie nie zuvor: 74 Bachelor und 46 Master of Science erhielten ihre Abschlusszeugnisse1 Fünf von ihnen erhielten zusätzlich vom Wedeler Hochschulbund e. V. eine Auszeichnung für eine herausragende Thesis.

Traumhafte »Wohlfühlsauna« in Wedel eröffnet

Wedel/Elbvororte (22.09.2016, Markus Krohn) · Premiere für das neue „Haus am See“. Mit einer außerplanmäßigen langen Saunanacht wird morgen ab 20 Uhr die neue Premium-Sauna der BADEBUCHT in Wedel eingeweiht (heute für Neugierige auch schon bis 22 Uhr geöffnet). Bis 1 Uhr nachts erleben Besucher des neuen Saunahauses mit Blick auf den neu angelegten See pures Wellness-Vergnügen. Ab 22 Uhr ist sogar textilfreies Baden im Erlebnisbad möglich. Im Eintrittspreis von 33,50 EUR ist sogar ein warmes und kaltes Buffet enthalten.
Osdorf (28. Juli 2016, Markus Krohn) Am Sonnabend (30. Juli, ab 18 Uhr) kämpft Susi Kentikian (28) um einen weiteren Weltmeistertitel in der Hamburger Sporthalle gegen die kroatische Boxerin Nevenka Mikulic (36). Vor über 3.000 Zuschauern werden 13 unterschiedliche Kämpfe ausgetragen unter dem Motto „Real Boxing – no fake, no trash“. Susi Kentikian machte sich heute im ELBE Einkaufszentrum warm und erfreute damit die einkaufslustigen Blankeneser, Nienstedtener und Groß Flottbeker, die sich rund um den im ELBE aufgestellten Boxring versammelten, um der Boxshow zuzusehen. Nach dem Showtraining gab es noch Autogramme, außerdem können noch bis morgen 50% vergünstigte Karten für die Show am Sonnabend in der Hamburger Sporthalle erstanden werden. Das große finale Wiegen vor dem Boxkampf findet morgen im ELBE statt.
Blankenese/Sülldorf (30.06.2016, Markus Krohn) · Brotprüfung im Mercado in Altona: Für die Handwerksbetriebe der Bäcker-Innung Hamburg eine gute Gelegenheit, die eigenen Produkte im Wettbewerb mit anderen Betrieben zu messen, um die Qualität der eigenen Produkte zu halten – oder sogar noch zu steigern.
Die beiden Bäckereibetriebe aus dem Hamburger Westen, Bäckerei Körner (Blankenese) und Bäckerei Hansen (Sülldorf) schneiden regelmäßig sehr gut ab, in diesem Jahr konnte sich vor allem die Bäckerei Körner noch einmal steigern: 83 Prozent der Backwaren aus Sabine Möllers Backstube an der Blankeneser Landstraße erhielten die Bestnote.
Seite 10 von 13
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden