Gutes Hören ist messbar

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Marina Scheef, Miriam Schneider und Monika Dornis mit einem Mitarbeiter der Fördergemeinschaft in Rissen Marina Scheef, Miriam Schneider und Monika Dornis mit einem Mitarbeiter der Fördergemeinschaft in Rissen Foto: Markus Krohn

Rissen (20. September 2018, PM) · Die eigene Einschätzung des Hörvermögens ist kaum möglich. Denn die meisten Veränderungen beim Hören stellen sich unbemerkt und schleichend ein, so dass man sich langsam daran gewöhnt. Daher machen viele Menschen einen Hörtest erst dann, wenn sie von anderen auf ihr schlech­tes Verstehen hingewiesen werden, oder wenn sie selbst Ein­schränkungen im Alltag feststellen.

Das ist aus Expertensicht viel zu spät, denn das Gehör vergisst regelrecht das normale Hören und damit auch den Umgang mit den Alltagsgeräuschen. Das Hörvermögen sollte deshalb regelmäßig überprüft werden, um rechtzeitig die Hördefizite auszugleichen und den Verlust von Lebensqualität zu verhindern.
Um für eine rechtzeitige Vor­sorge zu werben, unterstützte das Team von Hörgeräte Dornis Anfang September die Förder­gemeinschaft Gutes Hören (FGH) mit dem Hörmobil mitten im Rissener Dorf. Einen Tag lang ließen sich interessierte Männer und Frauen informieren und testen – ganz unverbindlich. Auch Jugendliche wa­ren am Stand und informierten sich, wie laut sie Musik hören können bzw. welche Lautstärke ihren Ohren schadet. Das freute natürlich die Experten am Hör­mobil, denn Vorsorge und In­for­mation hilft, Hörschäden so frühzeitig wie möglich zu vermeiden bzw. zu erkennen, um die Lebensqualität langfristig zu erhalten.
Ein Hörtest dauert nicht lange und ist nicht unangenehm. Hör­geräte helfen dabei, Lebens­qualität zurück zu gewinnen und normales Hören wieder zu erlernen. Aktuelle Hörgeräte sind kaum noch zu sehen und werden digital gesteuert, sodass lästiges Einstellen am Ohr entfällt.
Expertenempfehlung: Mit spätestens 40 Jahren gehören re­gel­mäßige Hörtests zur Ge­sund­heitsvorsorge. Bei Hörge­rä­te Dornis in Wedel und Ris­sen sind qualifizierte Über­prüfungen des Gehörs jederzeit kostenlos. Das Team von Hör­geräte Dornis freut sich über Ihre telefonische Voraban­mel­dung in Rissen oder Wedel.

Kontakt zu Hörgeräte Dornis

Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode