Bahrenfeld

Bahrenfeld/Altona (15. Dezember 2023, Markus Krohn) · Seit geraumer Zeit gibt es Vorwürfe gegen den Träger der Erstversorgungseinrichtung Sternipark in der Theodorstraße. So hatten sich dort lebende Jugendliche, die zum Großteil aus Afghanistan stammen, darüber beklagt, dass die Versorgung mit Lebensmitteln unzureichend sei, dass die Deutschkurse mangelhaft seien, dass die Einbindung in den Sozialraum unzureichend sei, weiterhin sei die medizinische und psychosoziale Betreuung ungenügend, und auch das Beteiligungs- und Beschwerdemanagement sei nur rudimentär vorhanden. Sternipark weist die Vorwürfe als unzutreffend zurück. Wie reagieren die Bezirkspolitiker in Altona darauf?

Bahrenfeld (14. Dezember 2023, Markus Krohn) · Am Donnerstag rückte die Hamburger Feuerwehr mit zwei Löschzügen in die Theodorstraße aus. Dort gab es eine Rauchentwicklung  in einer Unterkunft für unbegleitete Flüchtlinge. In dem zweigeschossigen Gebäude brannte ein Wasserkocher auf einem Elektroherd. Der Brand wurde bereits vor Ankunft der Feuerwehr durch Bewohner gelöscht. Die betroffenen Bewohner wurden außerhalb des Gebäudes durch Notärzte gesichtet. Eine Person musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Alle anderen Bewohner konnten unverletzt in ihre Wohnungen zurückkehren.

Bahrenfeld (14. Dezember 2023, PM) · Der berühmte niederländische Barock-Maler Rembrandt van Rijn hat die Leinwand für sein berühmtes Gemälde „Die Nachtwache“ von 1642 noch vor dem Auftragen der ersten Grundierung mit einer bleihaltigen Substanz imprägniert. Das decken neue Untersuchungen auf, die an DESYs brillanter Röntgenquelle PETRA III durchgeführt wurden. Eine solche bleihaltige Imprägnierung wurde bisher weder bei Rembrandt noch bei seinen Zeitgenossen gefunden. Die Entdeckung eines internationalen Forschungsteams, die heute im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurde, unterstreicht Rembrandts innovative Arbeitsweise, bei der er sich nicht scheute, neue Techniken anzuwenden. Die überraschende Beobachtung ist ein weiteres Ergebnis der „Operation Nachtwache“, dem größten und umfassendsten Forschungs- und Konservierungsprojekt in der Geschichte von Rembrandts Meisterwerk. Sie ergab sich durch die ausgefeilte Analyse einer echten, mikroskopisch kleinen Probe, die dem historischen Gemälde entnommen wurde. Die Erstautorin der Studie, Fréderique Broers, und ihr Team setzten eine Kombination aus Röntgenfluoreszenz und Ptychographie ein, um submikroskopische chemische Verbindungen in den unteren Schichten der Leinwand zu identifizieren und sichtbar zu machen. Durch die Untersuchung des winzigen Fragments der „Nachtwache“ bei DESY entdeckten sie die bleihaltige Schicht unter der eigentlichen Quarz-Ton-Grundschicht der Leinwand. Was war der Zweck dieser für damalige Zeiten modernen Grundierung?

Bahrenfeld (21 November 2023, PM) · Das Bezirksamt Altona informiert über anstehende Baumfällungen im Stadtteil Bahrenfeld. Bei vergangenen Baumkontrollen sind bei zahlreichen Bäumen im Altonaer Volkspark massive Borkenkäfer-Schäden festgestellt worden. Die Standfestigkeit der inzwischen größtenteils toten Bäume ist nun leider nicht mehr gegeben, deswegen müssen sie gefällt werden.

Bahrenfeld (4. Oktober 2023, PM) · Die Mitglieder der Bürgerinitiative Bahrenfeld auf Trab wollen das Torhaus im Volkspark erhalten wissen. Sie sehen das Torhaus als identitätsstiftendes Gebäude und wollen damit ein Stück der Bahrenfelder Tradition erhalten.

Schenefeld (1. September 2023, PM) · Gemeinsam mit hochrangingen Gästen aus der Politik hat European XFEL heute das Richtfest des neuen Besucher:innenzentrums Lighthouse gefeiert. Das zweistöckige Gebäude bietet Platz für eine 350 m2 große Ausstellung, 200 m2 Sonderausstellungsfläche, zwei Schüler:innenlabors und Räume für Konferenzen und Veranstaltungen. Der Name Lighthouse geht auf Vorschläge der Belegschaft zurück.

Bahrenfeld (31. August 2023, PM) · Das Warten hat ein Ende! ASKARI eröffnet zum 14.09.2023 am altbekannten Standort im Holstenkamp 58 in Bahrenfeld den größten Angel- und Jagd-Fachmarkt Hamburgs mit mehr als 40.000 Artikeln im Sortiment.

Bahrenfeld (25. August 2023, PM) · Die Farbenvielfalt war schon immer groß, doch jetzt wird’s noch bunter! Der Dahliengarten im Altonaer Volkspark zeigt sich in diesem Jahr von einer besonders prachtvollen Seite – mit 130 neuen Sorten, die bislang noch nicht in dem Altonaer Blumenparadies zu sehen waren.

Ab sofort können Besucher*innen die Farbenpracht im Volkspark wieder bestaunen. Die Fahnen am Eingang sind gehisst, der Dahliengarten ist nun wieder offiziell eröffnet. Etwa 930 verschiedene Dahliensorten können in diesem Jahr im Westen des Volksparks an der Stadionstraße bewundert werden – 130 Sorten mehr als im vergangenen Jahr.

Bahrenfeld (18. August 2023, PM) · Die Zukunft war ungewiss, doch jetzt gibt es Klarheit für den Box-Verein „Kampf deines Lebens“. Wegen eines großen Bauvorhabens muss dieser seine bisherige Heimat an der Großen Elbstraße verlassen und eine neue Bleibe finden. Das Bezirksamt Altona hat dem Verein nun erfolgreich bei der Raumsuche geholfen – und damit einen Knockout verhindert.

Bahrenfeld (26. Juli 2023, PM) · In der Wichmannstraße (Bahrenfeld) werden in den kommenden Monaten auf dem ehemaligen Sportplatz sechs Gebäude im Standard des geförderten Wohnungsbaus errichtet. Als Nachfolgeprojekt der Standorte mit der Perspektive Wohnen wird das Projekt „In Zukunft wohnen“ zuerst als Wohnunterkunft für schutzsuchende Menschen mit Fluchthintergrund, mit Schwerpunkt Familien, und auch für vordringlich wohnungssuchende Haushalte dienen, um danach als geförderter Wohnraum vermietet zu werden. Um die Menschen aus der Nachbarschaft darüber zu informieren und Fragen zu beantworten, wird es zeitnah eine Informationsveranstaltung geben.

Seite 2 von 8

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste