FDP kritisiert Unflexibilität der Verkehrsbehörde

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Einer der Oldtimer vor der Blankeneser Kirche Einer der Oldtimer vor der Blankeneser Kirche Foto: Wiegand

Blankenese (7. Dezember 2021, PM) · Seit Wochen streiten sich die ehrenamtlichen Veranstalter der "Blankeneser Benzingespräche" und die Behörden um eine hohe Sondernutzungsgebühr, die dem nicht kommerziellen Treffen von Oldtimerfreunden auferlegt werden soll. Die Veranstaltung findet seit Jahren am ersten Sonntag im Monat auf dem Blankeneser Marktplatz statt. Sie ist ein großer Publikumsmagnet und konnte bislang von den nicht vereinsgebundenen privaten Veranstaltern kostenfrei ausgerichtet werden.

Die neue Gebühr ist fällig, weil auf dem Marktplatz im Zentrum des Blankeneser Geschäftsviertels nach einem kürzlich fertiggestellten Umbau nicht mehr geparkt werden darf. Ein Vorstoß der Bezirksversammlung Altona, die Gebührenordnung anzupassen, ist von der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende als "nicht zielführend" zurückgewiesen worden. Dazu Wolf Achim Wiegand, stv. FDP-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksversammlung Altona und Sprecher für Verbraucher- und Verkehrspolitik: "Schade, dass es für die Behörden nicht möglich sein soll, mehr Flexibilität zu zeigen. Der Oldtimer-Treff ist ein monatliches Highlight in Blankenese, denn die regelmäßig auffahrenden historischen Autos sind erlebbare Technikgeschichte zum Anfassen. Die FDP-Fraktion hofft sehr, dass noch eine Einigung möglich ist. Wir begrüßen den Vorschlag, die Blankeneser Benzingespräche etwa in Kooperation mit dem gemeinnützigen 'Förderkreis historisches Blankenese' in ein „Forum für Mobilität“ Mobilitätsforum umzuwandeln."

Letzte Änderung am Dienstag, 07 Dezember 2021 14:52

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode