Rolf Zuckowski erhält Bundesverdienstkreuz

  • Überreicht wird die Auszeichnung von Kultursenator Dr. Carsten Brosda
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Liebt Kinder und Musik: Der Blankeneser Rolf Zuckowski (rechts) bei der Überreichung des Bundesverdienstkreuzes durch den Hamburger Kultursenator Dr. Carsten Brosda (links) Liebt Kinder und Musik: Der Blankeneser Rolf Zuckowski (rechts) bei der Überreichung des Bundesverdienstkreuzes durch den Hamburger Kultursenator Dr. Carsten Brosda (links) Foto: Jürgen Joost

Blankenese/Elbvororte (4. September 2018, PM) · Der beliebte Kinderliedermacher Rolf Zuckowski wird heute mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Dazu veröffentlichte die Pressestelle der Kulturbehörde die nachfolgende Pressemitteilung: Rolf Zuckowski wurde vom Bundespräsidenten für sein langjähriges, herausragendes Engagement für die Stellung von Kindern in unserer Gesellschaft mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, überreicht die Ehrung heute im Turmsaal des Hamburger Rathauses.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Rolf Zuckowski hat sich mit seinen Liedern in die Herzen von Millionen Kindern und Familien gesungen. Seine Songs sind nicht nur Lieder über Kinder, sondern immer auch Lieder mit Kindern und von Kindern. Die Feststellung ‚Wie schön, dass du geboren bist‘ gehört heute zu jeder gelungenen Geburtstagsfeier, so wie die Vorweihnachtszeit kaum noch ohne ‚In der Weihnachtsbäckerei‘ vorstellbar ist. Zuckowskis humanistisches Bild von Kindern als eigenständigen Menschen, mit eigenen Meinungen, eigenen Gefühlen und einem unbändigen Drang zur Freiheit und zum Spaß hat die Bundesrepublik positiv geprägt. Dass dieses Bild heute in zahlreichen Familien und Bildungseinrichtungen gelebt wird, ist auch sein Verdienst. Über die Wirkung seiner Musik hinaus setzt er sich auf vielfältige Weise für die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen ein. Dass dieses großartige Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt wird, ist hochverdient.

Seit über vierzig Jahren produziert Rolf Zuckowski Kinderlieder. Er ist sowohl als Komponist als auch als Sänger und Gitarrist tätig. In seinen Liedern behandelt Rolf Zuckowski Aspekte aus dem Alltag von Kindern, bezieht aber auch zu gesellschaftlichen Themen Stellung. Seine Lieder sind von einer besonderen Wertschätzung gegenüber Kindern und Jugendlichen geprägt. Rolf Zuckowski setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche nicht nur Konsumenten von Musik sind, sondern selber Spaß an Musik haben.

Rolf Zuckowski wurde 1947 in Hamburg geboren. Hier besuchte er das Albrecht-Thaer-Gymnasium und studierte an der Universität Hamburg Betriebswirtschaftslehre. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er mit seiner Schulband Beathoven. Ab Ende der 70er-Jahre erlangte Rolf Zuckowski bundesweite Bekanntheit als Komponist und Sänger von Kinderliedern. Als „Rolf Zuckowski und seine Freunde“ trat er auch gemeinsam mit Kindern auf. Sein Engagement für Kinder äußert sich nicht zuletzt in seiner eigenen Stiftung „Kinder brauchen Musik“ mit der er sich für eine aktive musikalische Kindheit einsetzt. Bereits 2005 erhielt Rolf Zuckowski für sein Engagement für musikalische Entwicklung von Kindern das Bundesverdienstkreuz am Bande. Rolf Zuckowski lebt heute mit seiner Ehefrau Monika in Hamburg. Das Paar hat drei erwachsene Kinder.

 http://musik-fuer-dich.de/

http://kinderbrauchenmusik.de/

Letzte Änderung am Dienstag, 04 September 2018 17:25
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!