Neuer Vereinsbus für junge Blankeneser Segler

  • Autohaus Elbgemeinden unterstützt die Jugendabteilung des BSC
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
BSC-Vorsitzender Dieter Tetzen, Autohaus Elbgemeinden-Geschäftsführer Sven Callesen und Kundenberater Frank Benorden vor dem Renault Master BSC-Vorsitzender Dieter Tetzen, Autohaus Elbgemeinden-Geschäftsführer Sven Callesen und Kundenberater Frank Benorden vor dem Renault Master Foto: Markus Krohn

Schenefeld (4. Juli 2018, Markus Krohn) · Große Freude bei der BSC-Jugend: Die Segler des Blankeneser Segel Clubs erhielten heute vom Autohaus Elbgemeinden ihren neuen Team-Bus, das mit seinem Sponsoring die Anschaffung überhaupt erst ermöglichte.  Am Freitag starten die Jugendlichen mit ihrem neuen Renault Master Richtung Helgoland, um am jährlichen Störtebeker Opticup teilzunehmen, den der BSC gemeinsam mit dem Wassersportverein Helgoland veranstaltet.

Das Autohaus Elbgemeinden ist seit über 40 Jahren in Schenefeld nachbarschaftlicher Ansprechpartner rund um Renault und Dacia, außerdem kompetenter Honda Service-Partner. Gesellschaftliches Engagement wird in dem Familienbetrieb groß geschrieben. Außerdem verbindet die Inhaberfamilie Callesen eine jahrelange Freundschaft mit dem Blankeneser Segel Club.

 Der Renault Master ist eine kluge Wahl – egal, ob es um den Transport von Waren für Gewerbetreibende oder von Personen, zum Beispiel in Vereinen oder Einrichtungen für Senioren, geht. Mit mehr als 350 verfügbaren Varianten lässt er sich perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Der Blankeneser Segel-Club (BSC), 1898 gegründet, war der erste Segelclub mit direktem Sitz an der Elbe und zählt heute zu den ältesten Segelclubs in Deutschland. Mit mehr als 850 Mitgliedern gehört der BSC sowie seine starke Jugendabteilung mit ca. 130 Mitgliedern in den Klassen Opti, Pirat, Laser,  RS Feva und Jugendwanderkutter, mit zu den bedeutenden und großen Segelclubs in Deutschland.

Der BSC hat eine langjährige Historie in der Veranstaltung von zahlreichen Regatten, u. a. des Hamburger Senatspreises der Elbe, des Störtebeker-Opti-Cups vor Helgoland, der hiesigen einzigen Hochseeregatta für Optimisten sowie als regelmäßiger Ausrichter von internationalen und deutschen Meisterschaften. Besonders stolz sind die Verantwortlichen auf die erfolgreichen Bundesliga-Segler, die in diesem Jahr den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft haben.

Letzte Änderung am Mittwoch, 04 Juli 2018 17:32
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok