Wie verändern sich Sülldorf und Iserbrook?

  • Podiumsdiskussion mit Bezirkspolitikern am 16. November
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Kritiker befürchten einen hohen "Betonklotz" in Sülldorf, die Konservatoriums-Leitung möchte das renommierte Institut am Standort erweitern, die Bezirkspolitik wünscht sich eine Nachverdichtung entlang der Magistralen, um die kleinteilige Struktur dahinter zu entlasten. Die Kritiker befürchten einen hohen "Betonklotz" in Sülldorf, die Konservatoriums-Leitung möchte das renommierte Institut am Standort erweitern, die Bezirkspolitik wünscht sich eine Nachverdichtung entlang der Magistralen, um die kleinteilige Struktur dahinter zu entlasten. Foto: PR/Melzner
Sülldorf/Iserbrook (9. November 2018, Markus Krohn) · Durch das Magistralkonzept der Stadt verändern sich auch die Stadtteile entlang der Hauptverkehrsstraßen. In Sülldorf und Iserbrook deuten sich erste Großbauvorhaben an, die zu Diskussionen in den Stadtteilen geführt haben. Besonders der von der Altonaer Stadtplanung vorgestellte vorhabenbezogene Bebauungsplan für das Hamburger Konservatorium und den Lidl-Markt stößt in der Bevölkerung auf Skepsis.
In der Regel hat die Öffentlichkeit kaum Möglichkeiten, sich an der Gestaltung von Bebauungsplänen zu beteiligen. An die Stadtplaner heran getragene Ideen, Wünsche und Kritikpunkte werden bewertet und nach politischer und fachlicher Abwägung in die Planung aufgenommen.
Trotzdem wollen viele interessierte Sülldorferinnen und Iserbrooker weiter mitreden und die aktuelle Planung kritisch begleiten. Deshalb lädt der Bürgerverein Sülldorf-Iserbrook zu einer Podiumsdiskussion am 16. November 2018 um 18 Uhr ins Gemeindehaus im Sülldorfer Kirchenweg 187 ein. Eingeladen sind Mitglieder aller Fraktionen der Bezirksversammlung Altona, um Fragen der Bürger aus den betroffenen Wohngebieten zu den konkreten Auswirkungen des Magistralenkonzepts zu beantworten. Interessenten sind herzlich eingeladen!

Podiumsdiskussion zum Magistralenkonzept und den Bebauungsplänen Sülldorf 23/Iserbrook 27 und Sülldorf 24
16.11.2018, 18 Uhr
Gemeindehaus Sülldorf
Sülldorfer Kirchenweg 187
Letzte Änderung am Freitag, 09 November 2018 12:15

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode