Mehr Platz und Licht für alle

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Alexandra Hübner, Dirk Wartenberg und Robert Kupfer (im Rollstuhl) inspizieren den neuen Weg zum S-Bahnhof Sülldorf Alexandra Hübner, Dirk Wartenberg und Robert Kupfer (im Rollstuhl) inspizieren den neuen Weg zum S-Bahnhof Sülldorf Foto: PR
Sülldorf (29. Mai 2019, PM) · „Mir geht es nicht nur um unsere Rollifahrer, sondern um alle Menschen mit Gehwagen, Kinderwagen, Bollerwagen und so weiter. Alle Menschen sollen es leichter und heller haben auf dem Weg Richtung S-Bahnhof Sülldorf. Ältere Menschen und Kinder sollen in der dunklen Jahreszeit jetzt ohne Angst da lang laufen können. Wir müssen auch an die denken, die schlecht zu Fuß sind.“ Dieser Meinung ist Alexandra Hübner, die sich gern politisch engagiert.
Nach einem Brief und einigen, teilweise sehr dunklen Fotos an den Eingabeausschuss der Hamburger Bürgerschaft erhielt Alexandra Hübner, Bewohnerin der ambulant betreuten Wohn- und Hausgemeinschaft AWG von Franziskus e.V. den positiven Bescheid. Die Bürgerschaft wolle sich mit dem Thema beschäftigen. Ein halbes Jahr später ist das Resultat zu sehen. Die Gehwegplatten vom Bahnübergang bis zur Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Franziskus e.V., Op’n Hainholt 81 und 88, einer Einrichtung für Menschen mit Assistenzbedarf, sind neu verlegt und Richtung Bahnübergang gibt es neue Laternen. Alexandra Hübner ist stolz und dankbar, dass sie etwas bewegen konnte. Sie hatte schon eine Unterschriftenliste begonnen, da kam die Mitteilung aus der Bürgerschaft.
Übrigens: Franziskus e.V. feiert am 15. Juni ab 15 Uhr sein 20-jähriges Jubiläum. Alle Nachbarn und Freunde sind herzlich eingeladen und können sich gleich den erneuerten Gehweg ansehen.
Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Mai 2019 18:03
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Mehr in dieser Kategorie: « Lebendiges Bauerndorf oder Museum?
Skyscraper Thode