Stadtteile
Wedel (23. April 2024, PM) · Am Freitag, den 19. April 2024 beging der NABU Hamburg gemeinsam mit Vertreter*innen des Landes Schleswig-Holsteins und Hamburg, Naturschützer*innen der ersten Stunde und zahlreichen NABU-Aktiven das 40-jährige Jubiläum der NABU Vogelstation in der Wedeler Marsch.
Die NABU Vogelstation in der Wedeler Marsch ist das Ausflugsziel für Vogel- und Naturfans im Hamburger Umland. Seit der Eröffnung der Station im Jahr 1984 beobachteten hier schon über 290.000 Menschen Kiebitze, Rotschenkel und Austernfischer. Nun feiert das Naturschutzzentrum sein 40-jähriges Bestehen. Der Ursprung der NABU Vogelstation liegt jedoch nicht im Naturgenuss, sondern geht auf einen massiven Eingriff in die Natur zurück: Von 1976 bis 1978 wurde die Wedeler Marsch eingedeicht und vom Gezeitenwechsel der Elbe abgeschnitten.
Bahrenfeld (23. April 2024, PM) · Vergangenen Freitagnachmittag wurden drei Autos bei ihrer Fahrt über die BAB 7 mutmaßlich durch das Bewerfen mit Steinen von derzeit noch Unbekannten beschädigt. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.
Tatzeit: 19.04.2024, 17:45 Uhr - 18:00 Uhr;  Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Bundesautobahn (BAB) 7, Höhe Anschlussstelle (AS) Bahrenfeld.
Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise auf mögliche Tatverdächtige geben können oder sonstige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040/ 4286 - 56789 oder an einer Polizeidienstelle zu melden.
Wedel (19. April 2024, Konrad Matzen) · Die Flutsaison ist vorbei und die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt der Neugestaltung der Ostpromenade beginnt. Der erste Bauabschnitt mit den Grünflächen und der extralangen 70-Meter-Bank an der Flutschutzmauer war im vergangenen Juni bereits freigegeben worden. In der Bauphase, die wegen möglicher Sturmfluten wie in jedem Jahr nur bis zum 30. September andauern kann, ist die Errichtung der Freitreppenanlage sowie die Erstellung des Rohbaus des Hafenmeisterhauses und der Sohlplatte des Kiosks sowie die Pflasterung im unteren Bereich vor der Freitreppe geplant.
Schenefeld (18. April 2024, PM) · Das Deutsche Röntgen-Museum ehrt Professor Robert Feidenhans'l vom European XFEL für die Entwicklung von Röntgentechniken zur atomaren Analyse von Oberflächen und von Röntgenabbildungsmethoden zur Charakterisierung dreidimensionaler Mikrostrukturen.
Der dänische Physiker Robert Feidenhans'l hat fast sein gesamtes Berufsleben auf dem Gebiet der Röntgensynchrotronstrahlung und Freie-Elektronen-Laser (FEL) verbracht. Er gilt als Pionier der Nutzung von Röntgenstrahlung aus Synchrotronstrahlungsanlagen.
Bahrenfeld (18. April 2024, PM) · Die städtische Hamburg Invest Entwicklungsgesellschaft hat zu einer öffentlichen Auftaktveranstaltung zur Planung des Innovationsparks Altona eingeladen. Die Auftaktwerkstatt fand am Montag, 15. April und am Dienstag, 16. April in den Start-up Labs Bahrenfeld statt.
Der Innovationspark Altona ist ein Vorreiterprojekt. In unmittelbarer Nähe zum renommierten DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) positioniert, hat der Innovationspark das Ziel, Raum für innovative Unternehmen und Arbeitsplätze zu schaffen sowie das Innovationsnetzwerk der Ankerinstitutionen DESY und Universität Hamburg zu stärken.
Blankenese (15.April 2024, PM) · Blankenese ist vor allem für sein Treppenviertel bekannt. Rund 70 Höhenmeter trennen den Süllberg von der Elbe. Wer diese Meter entspannt zurücklegen möchte, nimmt die Buslinie 488 – von den Menschen in Blankenese „Bergziege“ genannt. Für das NDR Magazin „Die Nordreportage“ hat ein Kamerateam die „Bergziege“ auf ihren Rundfahrten begleitet. Zu sehen am Dienstag, 23. April um 18.15 Uhr
Osdorf/Iserbrook (15. April 2024, PM) · Der zur Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) gehörende Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) hat mit Zustimmung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und des Bezirksamts Altona mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einen Letter of Intent (LOI) über die langfristige Nutzung von zwei Kasernenstandorten geschlossen – und zwar für die Flächen der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne sowie der Reichspräsident-Ebert-Kaserne in Hamburg Altona. Damit sichern die Beteiligten langfristig diese Kasernen-Standorte für die Bundeswehr in Hamburg. Gleichzeitig ermöglicht die getroffene Verständigung eine städtebauliche Entwicklung in militärisch entbehrlichen Randbereichen der Kasernenstandorte, um dort Wohnungsbau zu realisieren.
Blankenese (15. April 2024, PM) · Für den 59. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich zwölf junge MINT-Talente aus Hamburg qualifiziert.
Darunter auch Oscar Scherz (18) vom Marion Dönhoff Gymnasium. Er überzeugte die Jury in Mathematik/Informatik indem er sich mit dem rätselhaften Vorkommen der Zahl Pi in der sogenannten Mandelbrot-Menge beschäftigte. Die Forschungsergebnisse sollen zur Weiterentwicklung der theoretischen Erklärung hierfür beitragen.
Wedel (15. April 2024, PM) · Wedel hat den lokalen Kampf gegen den Klimawandel und die Erreichung des Ziels Klimaneutralität bis 2040 fest im Blick. Deshalb prüft sie schon jetzt Möglichkeiten, wie die CO2-Bilanz durch die Anwendung moderner Forschungserkenntnisse nachhaltiger gestaltet werden kann. Die Stadt Wedel beabsichtigt deshalb im Zuge der Erreichung der Klimaneutralität orientierende Bodenuntersuchungen durchführen zu lassen. Es sollen mögliche Potenziale ermittelt werden, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Ziel ist herauszufinden, ob die Böden innerhalb der Stadtgrenze die hydrogeologischen Voraussetzungen erfüllen, um langfristig CO2 aus der Luft zu binden und damit einen Beitrag zur Klimaneutralität der Stadt Wedel zu leisten.

Blankenese/Klein Flottbek (12. April 2024, Markus Krohn) · Die Christdemokraten versuchen mit ihrem Landesvorsitzenden weitere Stimmen in einem insgesamt positiv gestimmten Umfeld zu gewinnen. Dazu besuchte Dennis Thering zunächst die Bäckerei Körner in Blankenese, die vor Ort seit über 120 Jahren Backwaren produziert und verkauft. Auch dieser Betrieb ist vom Fachkräftemangel betroffen, freut sich über helfende Hände in der Produktion und im Verkauf, wie Thering bei seinem Besuch erfährt  – Bäckermeisterin Sabine Möller hat daher keine Mühen gescheut und hat immer wieder neue Mitarbeiter ausgebildet, hat gute Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht. Einer ihrer Bäckergesellen steht nun wegen einer auslaufenden Aufenthaltserlaubnis vor großen Problemen. Die gesetzlichen Bedingungen für Menschen, die sich hier gut integriert haben und wertvolle Arbeit leisten, sind leider immer noch unzureichend. Kein Thema für die Landespolitik zwar, aber Thering versprach, das Problem über seine Kontakte nach Berlin zu transportieren.

Seite 5 von 108

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste