Aufrufe: 140 Teilen

Begleitprogramm zur Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona?...“

 Museumstraße 23, Hamburg 22765, Hamburg Museumstraße 23, Hamburg 22765, Hamburg
Art: Kunst/Kultur/Bildung
Kontaktdetails
Kontakt
Ereignisdaten
14 Februar 2019 , 18:30

Details zur Firma
 Museumstraße 23, Hamburg 22765, Altona
(0 40) 428 135-0   
Begleitprogramm zur Ausstellung
„Schöner Wohnen in Altona? Stadtentwicklung im 20. und 21. Jahrhundert“ im Altonaer Museum
mit Diskussionen, Vortrag, Lesung und einem Aktionstag für kleine und große Stadtbauer
 
Die Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona?“ im Altonaer Museum setzt sich mit dem vielfältigen Wandel des Stadtteils im 20. Jahrhundert bis in die aktuelle Gegenwart auseinander. In Form eines Parcours durch die Geschichte präsentiert die Ausstellung die verschiedenen Wohnungsbauvorhaben der letzten 130 Jahre in Altona und die damit verbundenen wichtigsten Phasen der Stadtentwicklung. Neben der Schaffung von gesundem Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten in den 1920er Jahren, über die Vision einer autogerechten Stadt in den 1950er und 1960er Jahren werden die funktional organisierte Stadt der 1970er Jahre und die selbstbestimmte und von den Bürgern selbst getragene Stadtentwicklung der 1980er Jahre thematisiert. Um auch die aktuellen Auseinandersetzung um die Zukunft des Stadtbezirks einzubeziehen, werden die anstehenden Planungen zum Holstenareal und zu den Kolbenhöfen präsentiert und die Besucher sind eingeladen, die weitere Zukunft des Stadtbezirks zu kommentieren. Gemeinsam mit den Besuchern möchte das Museum vor dem Hintergrund der Ausstellung den sich ständig verändernden Charakter des Stadtbezirks erkunden und zu Reflexionen über die Fragen anregen: Inwiefern ist die rasante und vielschichtige Entwicklung Altonas beispielhaft für das urbane Leben im 21. Jahrhundert?

Veranstaltungen im Begleitprogramm zur Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona?“:

Donnerstag, 14. Februar 2019, 18.30 Uhr
Vortrag von Gert Kähler: Urbanität - Der Traum von gestern?
1,50 pro Teilnehmer zzgl. Museumseintritt (Die Eintrittskarte kann zum Besuch der Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona?“ zum Wunschtermin verwendet werden.)
 
Neue Architektur und Städtebau sind ein beliebtes Gesprächsthema, meistens so: „Das sieht alles so hässlich aus!“. Die Trauer über den Verlust des Alten, des Gewohnten scheint dem Menschen immanent zu sein. Klagen über die Verödung der Innenstadt werden seit 1960 geführt, Klagen über zu teure Wohnungen und einen Städtebau, der die Menschen nicht zufrieden stellt, ebenfalls schon seit Jahren. Das Idealbild sind immer noch die Gründerzeitquartiere um 1900 oder das Bild der belebten Stadt in den zwanziger Jahren. Nur: die Voraussetzungen haben sich grundlegend verändert und neue Grundlagen verlangen eine neue Stadt. Der Architekturhistoriker und Publizist Gert Kähler geht in seinem Vortrag der Frage nach, ob Urbanität ein Traum vergangener Zeiten ist.
 
Map Directions
14 Februar 2019 14 Februar 2019 Begleitprogramm zur Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona?...“


Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!