Das vielfältige Sommerferien-Angebot der Stiftung Historische Museen Hamburg

  • Land Art, Foto-Workshops und Papierkunst
Das vielfältige Sommerferien-Angebot der Stiftung Historische Museen Hamburg Foto: PR
Elbvororte (2. Juli 2020, PM) · Nach den pandemiebedingten Einschränkungen der letzten Monate, die vor allem das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen maßgeblich beeinflusst haben, freut sich die Stiftung Historische Museen Hamburg in ihren jeweiligen Standorten zu den frisch begonnenen Sommerferien ein vierfältiges Portfolio an Ferienprogrammen anbieten zu können.
Die Hygienekonzepte der jeweiligen Angebote berücksichtigen die aktuelle Verordnung zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie und werden bei Änderungen bzw. Neuregelungen entsprechend angepasst. Vor diesem Hintergrund können die Sommerferien-Programme nur für eine begrenzte Anzahl an Teilnehmenden angeboten werden. Darüber hinaus ist bei den meisten der Angebote eine Anmeldung erforderlich.

Die Sommerferien-Angebote der SHMH in den Elbvororten im Überblick.
Zu weiteren Infos und zur Anmeldung geht es hier.

Altonaer Museum
Sommerferien-Workshops: Die Kunst der afrikanischen Kalligraphie
in Kooperation der Otto-Hahn-Schule
für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren
Teilnahme kostenlos
Termine: 6. Juli bis 10. Juli / 13. Juli bis 17. Juli / 20. Juli bis 24. Juli
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fragen zum Programm: Tel. 0176 62041795
Fahrkosten werden übernommen, Essen und Material werden kostenlos zur Verfügung gestellt

In den Sommerferien-Workshops im Altonaer Museum erfahren die Teilnehmenden was afrikanische Kalligraphie ist, welche Länder Afrikas sie nutzen und wo afrikanische Kalligraphie in den Medien zu finden ist. In dem nach Modulen aufgebauten Angebot, das sich insbesondere auch an Schwarze Jugendliche richtet, finden sich Schreibwerkstätten, ein Foto-Workshop und ein Präsentationsworkshop - denn zum Abschluss werden die Ergebnisse der Teilnehmenden von 1. bis 16. August in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Modul Fotoworkshop: 6. Juli bis 10. Juli, 10 - 17 Uhr
Grundlagenkurs zur Fotographie mit Ausflügen in die Natur und Bearbeitung der aufgenommenen Bilder

Modul Schreibwerkstatt: 13. Juli bis 17. Juli, 10 - 17 Uhr
Selbstdesign eigener Ideen, Erstellung eigener Kalligraphien durch Zeichnen, Schreiben, Sprayen oder Erstellung einer Kollage

Modul Präsentationsworkshop: 20. Juli bis 24. Juli, 10 - 17 Uhr
Erlernen wie die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert werden und die Ausstellung am 1. August gestaltet werden kann


Altonaer Museum
Sommer in Hamburg – Fotografiere Deine Umgebung
für Kinder ab 10 Jahren
Kosten: 5 Euro Schutzgebühr
Termine: 20. bis 24. Juli, jeweils von 10 - 14 Uhr / 27. bis 31. Juli, jeweils von 10 - 14 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend der aktuell gültigen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung begrenzt.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Fotograf Fide Struck hat vor knapp 100 Jahren Menschen in Hamburg und Altona fotografiert - neben seiner Familie vor allem Menschen bei der Arbeit wie Fischer oder Börsenmakler. Eine große Auswahl seiner Fotos sind in der Ausstellung „Fisch. Gemüse. Wertpapiere. Fide Struck fotografiert Hamburg 1930-33.“ im Altonaer Museum zu sehen. Das Außergewöhnliche an Fide Strucks Fotos ist sein Blick auf die Menschen: Als guten Beobachter ist es ihm gelungen, ganz normale Alltagsszenen mit seiner Kamera in einem besonderen Moment festzuhalten. Alltagsszenen stehen auch im Mittelpunkt des Sommerferien-Angebots "Fotografiere Deine Umgebung". Mit Fragen, wie sich der Alltag in letzer Zeit verändert hat, was es aktualle an Besonderhieten gibt oder ob der Alltag im Moment vielleicht gar kein richtiger Alltag mehr ist, machen sich die Ferienkinder zusammen mit erfahrenen Fotografinnen und Fotografen auf Spurensuche nach ungewöhnlichen Bildausschnitten, neuen Blicken auf die Familie, die Straße oder den Park. Zum Abschluss sollen dann gemeinsame Bildbesprechungen erfolgen. Eine eigene digitale Kamera oder eine Smartphone sind mitzubringen. Für die abschließende Bildbesprechung wird ein Internetzugang benötigt.


Jenisch Haus
Land Art zum Sommer im Jenischpark
für Kinder ab 8 Jahren
Kosten: 3 Euro Schutzgebühr
Termine: Montag, 13. Juli / Mittwoch, 15. Juli / Donnerstag, 16. Juli / Freitag, 17. Juli / Montag, 20. Juli / Miittwoch bis Freitag, 22. bis 24. Juli; jeweils 11 -14 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend der aktuell gültigen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung begrenzt.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein großes Bild aus Blättern und Blüten - im Jenischpark können sich die Ferienkinder in eigenen kleinen Land-Art-Projekten ausprobieren. Der weitläufige Park steckt voller Dinge, aus denen man eigene Kunstwerke zaubern kann: Blüten, Blätter, Stöcke, Steine. Diese werden gesammelt, um daraus eigene Kunstwerke zu machen. Im Jenisch Haus, dem prächtigen Landhaus im Park, gibt es jede Menge Vorbilder zu bewundern: Viele Zimmerdecken und Tapeten, auch Tische, Sofas oder eine Kinderwiege, wurden mit Mustern mit Blüten und Blättern oder mit Tiermotiven verziert. Wetterfeste Kleidung, Gummistiefel, ein kleiner Imbiss und wenn möglich ein Fotoapparat sind mitzubringen.
Mehr in dieser Kategorie: « Spielzeug Feuchtner
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden