• Geschafft:
    Weitere Informationen
    • Wirtschaft und Wohnen in Altona gestärkt.
    Altona (11. April 2024, PM) · Was lange wie eine unendliche Geschichte um das Kultrestaurant „Mamma Mia“ erschien, hat am 28. März in der Bezirksversammlung ein glückliches Ende gefunden. Nachdem das ursprüngliche Baukonzept geplatzt war, hatte die CDU-Fraktion intensiv dafür gekämpft, dass die in Altona gegründete Sparda Bank von der Präsident-Krahn-Straße in die Barnerstraße umziehen darf. Im Ergebnis werden dadurch in Altona mehr Wohnungen geschaffen und die traditionsreiche Bank mit ihren Arbeitsplätzen kann in Altona bleiben.
    „Ein Glücksfall für Altona“, findet Sven Hielscher, Fraktionsvorsitzender der CDU:
    | WEITER
  • Altona bekommt eine Clean-Up-Strategie
    Weitere Informationen
    • Bezirksversammlung beschließt umfassenden Plan für ein müllfreies Altona
    Elbvororte (11. April 2024, PM) · Die Bezirksversammlung Altona hat einen wegweisenden Beschluss gefasst, um die wachsende Herausforderung der unsachgemäßen Müllentsorgung in Altona anzugehen. Auf Initiative der SPD-Fraktion entstand die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz, die eine ganzheitliche Clean-Up-Strategie vorsieht, um Altona von illegal entsorgtem Müll zu befreien und das Bewusstsein für eine ordnungsgemäße Müllentsorgung zu stärken.
    | WEITER

Elbvororte

loading...
Rissen
Sülldorf
Iserbrook
Blankenese
Osdorf
Nienstedten
Groß Flottbek
Othmarschen
Schenefeld
Bahrenfeld
Rissen (3. April 2024, PM) · Ob in der WhatsApp Gruppe oder beim Klönschnack: Menschen haben sich immer schon über Neuigkeiten und spannende oder schreckliche Geschichten ausgetauscht. Doch zusätzlich zu den etablierten Medien stehen uns heute noch viel mehr Quellen zur Verfügung, wo wir unsere Nachrichten und Informationen herbekommen. Da kann es auch schnell unübersichtlich werden und es fällt zunehmend schwer zu unterscheiden zwischen Nachrichten und Meinungen, zwischen Fakten und Fakes und zwischen legitimer Kritik und Hassrede. Weiter

Rissen (7. März 2024, PM) · Der Frühling steht vor der Tür – und das Wildgehege Klövensteen öffnet seine Pforten wieder. Seit dem 8. Februar war die Anlage geschlossen, damit das Bezirksamt Altona eine Reihe von Instandhaltungsarbeiten durchführen konnte. Diese sind nun abgeschlossen, so dass Besucher*innen ab sofort wieder durch Altonas Wildpark flanieren können. Vielleicht entdecken sie dabei sogar den neuesten Bewohner.

Weiter
Sülldorf (21. März 2024, PM) · Schon der Weg ist Erholung pur. Ein kurzer Fuß- oder Fahrradweg führt vom Hof Timmermann zu den Gärten. Vorbei an einer Wildblumenwiese geht es zum Gemeinschaftsacker mit bestem Sülldorfer Boden. Im letzten Jahr startete Landwirtsfamilie Timmermann das Projekt mit rund 100 Beeten. Die Nachfrage war groß, denn hier wird Ackern wirklich leicht gemacht. Jungpflanzen wie Salate, Mangold oder Kohlsorten sind zum Saisonstart bereits gesetzt, Möhren, Bohnen und Radieschen gesät und beste Biokartoffeln stecken schon in den vorbereiteten Furchen. Ca. 25 Gemüsesorten und Kräuter gedeihen bestens auf den Feldstücken. 23 oder 45 m² können für eine Saison (Mai bis November) gemietet werden. Zwei Drittel des Beetes sind zum Saisonstart bestückt. Weiter

Sülldorf (18. Januar 2024, Markus Krohn) · Wer gerne in der Küche steht und seine Familie oder Gäste bekocht, hat auch gewisse Ansprüche an die Zutaten, die in Töpfe und Pfannen kommen. Das brachte auch Anna Vieweg auf die Idee, Speisen und Gerichte zuzubereiten ohne Konservierungs- oder Aromastoffe hinzuzufügen.

Weiter

Iserbrook (29. Dezember 2023, PM) · Nach der Online-Beteiligung ist vor der öffentlichen Planwerkstatt. Im November hatten Bürgerinnen und bürger die Möglichkeit, sich digital an der Entwicklung des Iserbrooker Magistralenabschnitts der Sülldorfer Landstraße sowie Osdorfer Landstraße einzubringen – und haben das auch getan. Darauf aufbauend findet am 13. Januar eine öffentliche Werkstatt zur Magistralenentwicklung statt. 

Weiter

Iserbrook (6. November 2023, PM) · Jahrzehntelang haben Magistralen in einer autogerechten Stadt ihre Pflicht als Hauptverkehrsachsen erfüllt. Im Bezirk Altona sollen diese Straßen jedoch mehr sein, als die Hauptschlagader des motorisierten Individualverkehrs. Deswegen verfolgt das Bezirksamt bereits seit 2016 eine Magistralenstrategie. Ziel dieser Strategie ist es, entlang der großen Einfallsstraßen zukünftig eine höhere bauliche Dichte und eine höhere Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum zu erreichen. In Iserbrook können die Bürgerinnen un dBürger dabei nun mithelfen – im Rahmen einer Online-Beteiligung.

Weiter

Blankenese/Klein Flottbek (12. April 2024, Markus Krohn) · Die Christdemokraten versuchen mit ihrem Landesvorsitzenden weitere Stimmen in einem insgesamt positiv gestimmten Umfeld zu gewinnen. Dazu besuchte Dennis Thering zunächst die Bäckerei Körner in Blankenese, die vor Ort seit über 120 Jahren Backwaren produziert und verkauft. Auch dieser Betrieb ist vom Fachkräftemangel betroffen, freut sich über helfende Hände in der Produktion und im Verkauf, wie Thering bei seinem Besuch erfährt  – Bäckermeisterin Sabine Möller hat daher keine Mühen gescheut und hat immer wieder neue Mitarbeiter ausgebildet, hat gute Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht. Einer ihrer Bäckergesellen steht nun wegen einer auslaufenden Aufenthaltserlaubnis vor großen Problemen. Die gesetzlichen Bedingungen für Menschen, die sich hier gut integriert haben und wertvolle Arbeit leisten, sind leider immer noch unzureichend. Kein Thema für die Landespolitik zwar, aber Thering versprach, das Problem über seine Kontakte nach Berlin zu transportieren.

Weiter
Blankenese (9. April 2024, MK) · 4. April 2024. Fast ein hi­storisches Datum für Blan­kenese und die Hansestadt: Denn zum ersten Mal nach 2018 trafen sich wieder Blankeneserinnen und Blan­keneser im Fischerhaus, um sich darüber auszutauschen, wie es möglichst schnell wieder für den eigentlichen Zweck nutzbar gemacht werden kann, nämlich für die Aktivitäten der Seniorenarbeit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Blankenese, für die historische Sammlung und viele weitere Aktivitäten, die sich die Beteiligten vorstellen können.
Weiter
Osdorf (5. April 2024, Markus Krohn) · Im ELBE Einkaufszentrum hat auf der ehemaligen Getränkemarkt-Fläche von REWE ein Supermarkt mit asiatischen Lebensmitteln auf 760 Quadratmetern eröffnet. Mit dem Elbe Asia Markt gibt es dann erstmals auch einen Asia Markt mit umfangreichem Sortiment im Hamburger Westen. Weiter

Osdorf (2. April 2024, Markus Krohn) · Die Osterzeit wurde in diesem jahr wieder mit einer beeindruckenden Charity-Aktion begleitet: Tausende Goldhasen von Lindt standen im Erdgeschoss der Europa Passage und im Elbe Einkaufszentrum für den guten Zweck bereit. Gegen eine Spende konnten sich die Besucher kleine und große Schoko-Hasen abholen. So kamen 25.000 Euro zusammen. Eine süße Aktion, denn die Erlöse gehen zu gleichen Teilen an die Budnianer Hilfe und die Hamburger Tafel. Bereits am Gründonnerstag übergaben Cord Wöhlke (Budni), Manuela Görlitz  (Lindt) und Gerhard Löwe (Centermanager ELBE Einkaufszentrum) den Scheck an die beiden Hilfsorganisationen. Die übriggebliebenen Lindt-Osterhasen fanden bei den Hamburger Tafeln indes reißenden Absatz…

Weiter

Nienstedten (30. Januar 2024, PM) ·  Alle Jahre zum Frühjahrsanfang ist es wieder soweit: Ja nach Wetterlage beginnt meist im März die Zeit der Amphibienwanderung, die sich bis in den April erstreckt. Das Bezirksamt Altona und der NABU Altona suchen daher für den Bereich des Amphibienzauns am Jenischpark noch Freiwillige, die dabei helfen, Kröten und Frösche sicher auf die andere Seite der Holztwiete zu ihrem Laichgewässer zu bringen.

Weiter

Nienstedten/Othmarschen/Blankenese (21. Dezember 2023, PM) · Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), HAMBURG WASSER (HW), Gasnetz Hamburg (GNH) und Stromnetz Hamburg (SNH) sanieren seit dem 3. Mai 2021 gemeinsam als Kooperationspartner der INFRACREW HAMBURG die Elbchaussee im ersten Abschnitt zwischen der Manteuffelstraße und der Parkstraße. Die Infrastruktur-Sanierungsmaßnahmen wurden heute mit der Verkehrsfreigabe erfolgreich abgeschlossen. Ursprünglich war die Fertigstellung des ersten Abschnitts für das erste Quartal 2024 terminiert. Somit konnte die umfangreiche Grundinstandsetzung der unterirdischen Leitungen sowie die Sanierung und Aufwertung des gesamten Straßenraums in weniger als drei Jahren umgesetzt werden.

Weiter
Groß Flottbek (29. Januar 2024, PM) · Sören Platten, Kreisvorsitzender der SPD Altona und Spitzenkandidat für die Wahl zur Bezirksversammlung 2024, äußert sich besorgt über die aktuellen Pläne zur Baumaßnahme in der Reventlowstraße und deren Auswirkungen auf die Waitzstraße: "Die Medienberichte zu den geplanten Baumaßnahmen haben die Gewerbetreibenden der Waitzstraße kalt erwischt. Es gab keinerlei Vorabinformationen oder Einbeziehung durch das Bezirksamt. Auch die Interessengemeinschaft Waitzstraße (IGW) sieht aufgrund der aktuellen Situation die Einmaligkeit der Straße in Gefahr. Das bestätigte uns nun noch einmal Herr Ehlers von der IGW bei einem gemeinsamen Vor-Ort-Gespräch." Weiter

Groß Flottbek/Othmarschen (25. Januar 2024, PM) · Othmarschen ist seit Jahren eine Großbaustelle. Nun hat das Bezirksamt Altona eine weitere Baumaßnahme angekündigt: Die Reventlowstraße soll zwischen der Jungmannstraße im Norden und Klein Flottbeker Weg im Süden ab Ende März zu Gunsten des Rad-, Fuß- und Busverkehrs umgebaut werden. Die Maßnahme setzt den Einzelhandel in der Waitzstraße massiv unter Druck: Läden und Geschäfte leiden hier schon seit Jahren unter den vorhandenen Baustellen, mit der neuen Baumaßnahme überschreitet das Bezirksamt final eine Belastungsgrenze.

Weiter
Othmarschen (11.April 2024, Konrad Matzen) · Jetzt rollen die Bagger: Das, was Anwohner, Be­zirks­­politiker und Ge­schäfts­leute verhindern woll­ten, wird seit dieser Woche umgesetzt. Der Umbau der Re­ventlowstraße startet. „Et­was anderes hatten wir auch nicht erwartet“, sagt Arne Eh­lers, Sprecher der Inter­es­sen­gemeinschaft Waitzstraße. Be­sonders nicht nach der „so genannten Verhandlungsrunde“ im Bezirksamt mit Bezirksamts­leiterin Dr. Stefanie von Berg. Diese war auf Beschluss der Bezirksversammlung zustande gekommen, nachdem die FDP-Bezirksfraktionsvorsitzende Katarina Blume diesen als Vorschlag eingebracht hatte, um die aufgebrachte Stimmung rund um die Sanierung der Straße zur Ruhe zu bringen.
Weiter
Ottensen (8. April 2024, PM) · Die Ausbilder von Deutschlands größter Linienreederei Hapag-Lloyd und die Mitglieder des Vereins Museumshafen Oevelgönne e.V. geben gemeinsam traditionelle Seemannschaft und altes Handwerk an die Seeleute von morgen weiter. Im Gegensatz zur Elektronik auf modernen Containerschiffen lässt sich auf den historischen Schiffen die Mechanik im wahrsten Sinne begreifen, da noch viel Handarbeit gefragt ist. Gute Voraussetzungen, um zu lernen.
Vierzehn Schiffsmechaniker-Auszubildende und ein Technischer Offiziersassistent von Hapag-Lloyd arbeiten vier Tage lang am Anleger Neumühlen, um auf den Dampfschiffen und Traditionsseglern viel über traditionelles Handwerk und Seemannschaft zu lernen. Die Besatzungsmitglieder vom Museumshafen-Verein unterstützen sie dabei, die zehn Vereinsschiffe für die zum Hafengeburtstag beginnende Saison fahrbereit zu machen. Weiter

Schenefeld (12. Dezember 2023, PM) · Die Jury zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Schenefeld hat in ihrer Sitzung am 6. Dezember einstimmig beschlossen, den Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2023 an den gemeinnützigen Verein WegGefährten e.V. zu vergeben.

Weiter

Schenefeld (23. November 2023, Markus Krohn) · Am 25. November öffnet zum ersten Mal der Weihnachtsurwald im Hamburger Westen seine Pforten. Das Besondere: Die Weihnachtsbäume werden nach dem Fest nicht weggeschmissen und verbrannt, sondern können an der Mietstation zurückgegeben werden und anschließend in Gärten eingepflanzt oder für Wild- und Waldprojekte verwendet. Die Preise orientieren sich wie bei herkömmlichen Weihnachtsbäumen an der Größe.

Weiter
Bahrenfeld (10. April 2024, Markus Krohn) · Die HIE Hamburg Invest Entwicklungsgesellschaft mbH lädt alle Interessenten ein, an der öffentlichen Auf­taktveranstaltung zur Planung des Innova­tions­parks Altona teilzunehmen.
Als Vorreiterprojekt der Sci­ence City Hamburg Bahrenfeld und in unmittelbarer Nähe zu DESY positioniert soll der Innovationspark Raum für innovative Unternehmen bieten, Arbeitsplätze schaffen und das Innovationsnetzwerk der Ankerinstitutionen DESY und Universität Hamburg stärken. Zugleich wird angestrebt, die Grünverbindung zwischen Volkspark und Lurup zu intensivieren.
Weiter
Bahrenfeld (14. März 2024, PM) · Der Altonaer Volkspark ist ein beliebtes Ausflugsziel, etwa um im Wald spazieren zu gehen. Und genau das ist jetzt noch besser möglich. Das Bezirksamt Altona hat jüngst die Aufhebung, den Rückbau und die Neugestaltung der Nansenstraße als Parkbereich abgeschlossen. Weiter

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

jobsoeoek Banner

Ressorts

loading...
Lokale Wirtschaft
Politik
Gesellschafft
Sport
Bundestagswahl 2017
Blankenese (10. April 2024, PM) · Die Hamburger Volksbank ist in Blankenese fest verwurzelt. Das FinanzKontor am Erik-Blumenfeld-Platz ist gut besucht und bietet einen großzügigen Beratungsbereich für die persönliche Beratung.
„Seitdem die Zinsen zurück sind, gibt es neue attraktive Möglichkeiten für die Geldanlage. Unsere Zinstreppe ist sehr beliebt, weil Sie drei Festgelder kombiniert, die jährlich aufeinander aufbauen. Sie entscheiden am Ende einer jeden Laufzeit ganz flexibel, ob Sie über das jeweilige Guthaben verfügen möchten“, sagt Christian Reimann, Filialleiter in Blankenese. „Lassen Sie sich beraten.“
Weiter
Elbvororte (11. April 2024, PM) · Zu einer Lichtgedenkfeier lädt das Bestattungsinstitut Bade Menschen ein, die sie beim Verlust eines geliebten Angehörigen begleitet haben, um deren Verstor­be­nen zu gedenken.
Willkommen sind auch Trau­ernde, die unser Institut noch nicht kennen.
Weiter
Altona (11. April 2024, PM) · Was lange wie eine unendliche Geschichte um das Kultrestaurant „Mamma Mia“ erschien, hat am 28. März in der Bezirksversammlung ein glückliches Ende gefunden. Nachdem das ursprüngliche Baukonzept geplatzt war, hatte die CDU-Fraktion intensiv dafür gekämpft, dass die in Altona gegründete Sparda Bank von der Präsident-Krahn-Straße in die Barnerstraße umziehen darf. Im Ergebnis werden dadurch in Altona mehr Wohnungen geschaffen und die traditionsreiche Bank mit ihren Arbeitsplätzen kann in Altona bleiben.
„Ein Glücksfall für Altona“, findet Sven Hielscher, Fraktionsvorsitzender der CDU:
Weiter
Elbvororte (11. April 2024, PM) · Die Bezirksversammlung Altona hat einen wegweisenden Beschluss gefasst, um die wachsende Herausforderung der unsachgemäßen Müllentsorgung in Altona anzugehen. Auf Initiative der SPD-Fraktion entstand die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz, die eine ganzheitliche Clean-Up-Strategie vorsieht, um Altona von illegal entsorgtem Müll zu befreien und das Bewusstsein für eine ordnungsgemäße Müllentsorgung zu stärken.
Weiter
Altona/Elbvororte (18. März 2024, PM) · Das Perinatalzentrum Altona freut sich, die erfolgreiche Geburt von Vierlingen per Kaiserschnitt bekannt zu geben. Die vier frühgeborenen Babys, drei Jungen und ein Mädchen, kamen am 14.03. per Kaiserschnitt zur Welt. Statistisch betrachtet werden Vierlinge extrem selten geboren. In Hamburg erblickten zuletzt 2016 Vierlinge das Licht der Welt. Mutter und Kinder befinden sich – dank der außergewöhnlichen Teamleistung – in stabilem Zustand. Die Eltern und vier Geschwister des Quartetts freuen sich über den Zuwachs. Weiter

Elbvororte (14. März 2024, PM) · Mit dem Beginn der Frühjahrs- und Osterferien am 18. März starten auch dieses Jahr wieder vielfältige Ferienangebote für junge Menschen in Hamburg. Der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für Altona-West, Frank Schmitt, hebt hervor: „Neben dem kidz-in-motion Multisport Tagescamp in Rissen gibt es zum Beispiel auch das faszinierende Angebot des Zirkusses Abrax Kadabrax.“ Alle aktuellen Angebote sind im Internet zu finden. Da die Angebote täglich aktualisiert werden, lohnt es sich regelmäßig auf der Seite vorbei zu schauen.

Weiter

Altona (18. März 2024, Markus Krohn) · Auch wenn im Topspiel der Woche Altona 93 einen Dämpfer hinnehmen musste: Die Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann spielt regionalligareifen Fußball. „Wir wollen aufsteigen“ bekräftigt daher auch Vereinschef Dirk Barthel gegenüber der DorfStadt-Zeitung. „Wir sind der Meinung, dass Altona 93 samt Publikum in diese Spielklasse gehören“, sagt der Enthusiast, der seit bald 30 Jahren den Club an der Griegstraße führt.

Weiter
Elbvororte (24. Januar 2022, PM) ·  Der Sportverein Eidelstedt e.V. (SVE), Hamburgs Silbersieger, belegt im Bundesfinale der Sterne des Sports den 4. Platz. Wie auch schon im letzten Jahr fand die Ehrung aufgrund der aktuellen Corona-Situation im Rahmen einer digitalen Preisverleihung statt. Auf www.sportschau.de wurde - in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und DOSB-Präsident Thomas Weikert - live aus Berlin übertragen und die Silbersieger aus den einzelnen Bundesländern zugeschaltet. In der Hamburger Volksbank fieberten die 2. Vorsitzende Maike Wulff und der Inklusionsverantwortliche Stefan Schlegel vom SVE sowie Daniel Knoblich, Vorstandsvorsitzender des Hamburger Sportbunds (HSB) auf Einladung von Rita Herbers, Vorständin Markt, im kleinsten Kreis mit. Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Ich bin in der Nähe von Bremen aufgewachsen. Das haben mir die Hamburger aber glücklicherweise nie verübelt. Meine ersten beruflichen Sporen habe ich als Rechtsanwalt in einer Altonaer Anwaltskanzlei erworben. Dort waren meine Schwerpunkte das Arbeitsrecht und das Mietrecht. Diesen beiden Fachgebieten bin ich auch im Bundestag treu geblieben. Ich bin dort Mitglied im Ältestenrat sowie im Rechts- und im Sozialausschuss. In meinen beiden Ausschüssen habe ich mich vor allem für die Einführung des Mindestlohnes und der Mietpreisbremse eingesetzt. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Mein Hobby ist mein kleiner und wendiger Motorroller.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Am 4. Juni 1967, also im Umfeld der wilden Zeiten der Studentenunruhen, wurde ich in Hamburg geboren und lebe seitdem ununterbrochen im schönsten Bezirk der Stadt, also in Altona. Abitur, die vierjährige Bundeswehrzeit, das Studium der Fächer Geschichte, Politik und Erziehungswissenschaft und die Lehrertätigkeit absolvierte ich alles in unserer Heimatstadt Hamburg. Heute lebe ich in Bahrenfeld. Als Hamburger muss man fußballverliebt sein. Der liebe Herrgott hat mir 1975 die aktive Mitgliedschaft beim FC St. Pauli zugewiesen. Heute bin ich weiterhin Fan und neuerdings auch Mitglied bei Altona 93. Früh war ich politisch aktiv, zuerst als Bezirksabgeordneter in Altona, später in der Hamburgischen Bürgerschaft und nun seit 2005 im Deutschen Bundestag. Neben meinen politischen Ämtern bin ich auch der Kapitän des FC Bundestag, der Mannschaft der Parlamentarier des Bundestages.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter