Banner Abstand neu
Elbvororte – Rissen

Gekippte Fenster als Gefahr für Fledermäuse

Elbvororte (2. April 2020, PM) · Fledermäuse erwachen derzeit aus dem Winterschlaf und sind auf der Suche nach Nahrung und neuen Quartieren. Bei den aktuell noch kühlen Temperaturen kann es vereinzelt passieren, dass die Tiere durch offene Fenster oder Türen in Gebäude gelangen. Dies kann für die unfreiwilligen Eindringlinge gefährlich werden. „Oftmals können Fledermäuse durch gekippte Fenster zwar ins Hausinnere einfliegen, aus eigener Kraft finden sie aber häufig nicht mehr hinaus. Gerade nach dem Winterschlaf drohen die geschwächten Tiere schnell zu verhungern oder zu verdursten“, erklärt Susanne Lenhard, ehrenamtliche Fledermausschützerin des NABU Hamburg.
Sülldorf (1. April 2020, Markus Krohn) · Bäcker und Bäckereiverkäuferinnen sind in diesen Tagen genauso wie Verkäuferinnen und Verkäufer in anderen Lebensmittelläden besonders gefragt, denn sie sind diejenigen, die im Augenblick am meisten gefragt sind. Teilweise steigt die Nachfrage nach bestimmten Produkten, zum Beispiel nach frischem Brot. Hansen – Ihre Bäckerei hat sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden in den Elbvororten eingestellt und bietet das gewohnte Sortiment in allen Filialen – nur der Cafébetrieb ist derzeit eingeschränkt. Die Mitarbeiter arbeiten für das Wohl ihrer Kunden nahezu rund um die Uhr.
Rissen (10. Februar 2020, PM) · Infolge des Orkans Sabine sind im Forst Klövensteen schätzungsweise rund zwei- bis dreihundert Festmeter Windwurf- und Bruchholz zu verzeichnen. Im Wildgehege Klövensteen sind diverse Bäume gefallen und haben unter anderem das Rotwildgehege beschädigt. Dieses konnte zwischenzeitlich notdürftig repariert werden. Hirsche sind glücklicherweise und durch den nächtlichen Einsatz von Dr. Delling, dem Leiter der Waldschule und des Wildgeheges, nicht entwichen.
Die Hauptwege im Forst, für Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr, werden heute im Laufe des Tages freigeräumt werden.

Rissen (22. November 2019, Markus Krohn) · Das Bezirksamt Altona lädt zu einer Informationsveranstaltung ein, um über den aktuellen Planungsstand zur Sanierung des Otto-Schokoll-Höhenweges zu informieren und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Vorgestellt werden die in der Diskussion befindlichen Planungsalternativen für einen Ersatzbau für den derzeit gesperrten Höhenweg.

Rissen (8. November 2019, PM) · Unter dem Motto „Hamburg und Schleswig-Holstein pflanzen Trinkwasser“ pflanzen am Freitag und Sonnabend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus mehr als 40 Unternehmen über 15.000 Laubbaum-Setzlinge im Forst Klövensteen.

Rissen (9. Oktober 2019, PM) · Die beiden Waschbären Werner und Willi sind zurzeit hinter den Kulissen des Wildgeheges untergebracht. Die Waschbärenanlage muss zurückgebaut werden, um Tier und Mensch vor Gefahren und Schäden zu schützen.
Es laufen Planungen über die Möglichkeiten der zukünftigen Haltung der Waschbären im Klövensteen. Bis diese abgeschlossen sind, werden Werner und Willi leider nicht für die Besucher zu sehen sein. Alle anderen Tiere des Wildgeheges freuen sich über Ihren Besuch.

Wildgehege Klövensteen
Sandmoorweg 160

Rissen (17. September 2019, PM) · Am 20.09.19 soll der größte Klimastreik stattfinden, der bisher durch die Fridays for Future Bewegung ausgerufen wurde. An diesem Tag entscheidet die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik.
Rissen (17. September 2019, PM) · Zu ihrem Jahrestreffen am Freitag, 25. Oktober 2019 ab 11.30 Uhr, laden die „Alten Rissener“ alle diejenigen herzlich ein, die in Rissen wohnen und gern ihre Erinnerungen an die Zeit wach rufen, als Rissen noch ein richtiges Dorf war – mit Bauernhöfen, Reetdachhäusern, Dorfteich und Tanzlokal.
Rissen/Elbvororte (18. Juli 2019, PM) · Das Bezirksamt Altona befürchtet große Schäden durch Borkenkäfer im Forst Klövensteen. Aktuell  sind der Buchdrucker und der Kupferstecher, beides Käfer, die zur Unterfamilie der Borkenkäfer gehören, im Forst Klövensteen aktiv und schädigen an vielen Stellen des Forstes ganze Fichtenbestände erheblich.
Rissen (5. Juli 2019, PM) · Eine erfreuliche Mitteilung aus dem Polizeikommissariat in Rissen: Gestern gegen Mittag meldete sich eine 70jährige Rissener Bürgerin bei der Polizei und bat um Abholung einer Fundsache. Sie hatte kurz zuvor in der Wedeler Landstraße eine Geldbörse mir 120 Euro Bargeld gefunden.
Seite 1 von 13
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden