Stadtteile
Diesen Artikel kommentieren
Sülldorf (17. August 2018, Markus Krohn) · Gestern. Premiere in Sülldorf: Auf der Wiese neben der Grundschule Lehmkuhlenweg hat der Circus EUROPA sein Zelt aufgeschlagen. Da, wo normalerweise Getreide angebaut wird, grasen jetzt Pferde, Büffel und Kamele! Sie alle werden im Laufe der zweistündigen Show von Circus-Direktor Sandro Frank gezeigt.
Diesen Artikel kommentieren
Elbvororte/Wedel (13. August 2018, PM/Markus Krohn) · Leckere Früchte direkt vor der Haustür, pflücken ist hier gern gesehen – zumindest bei den städtischen Obst- und Nussbäumen, Beerensträuchern und Esskastanien in Wedel und Hamburg.
Der Fachdienst Bauverwaltung und öffentliche Flächen der Stadt Wedel hat gerade eine Übersichtskarte aller städtischen Obstbäume erstellen lassen, welche selbst abgeerntet werden dürfen. Diese ist ab sofort auf Wedel.de (als PDF-Datei zum Download und Ausdrucken) zu finden. Für Hamburg existiert ein Onlineverzeichnis, auf der viele Obstbäume verzeichnet sind und in die weitere Fundorte eingetragen werden können (auch für Wedel oder Schenefeld).
Diesen Artikel kommentieren
Rissen/Elbvororte (9. August 2018, Markus Krohn) · Der neue SPD-Fraktions­vo­rsitzende Dirk Kienscherf und die SPD-Bürger­schafts­­abgeordneten nutzen auch diesen Sommer, um mit den Hamburgerinnen und Ham­burgern ins Gespräch zu kommen. „Uns als größter Re­gierungsfraktion ist es wichtig, mit den Hamburgerinnen und Hamburgern sowie Vereinen und Institutionen vor Ort zu diskutieren und genau hinzuhören, welche Themen unter den Nägeln brennen. Sozialer Wohnungsbau, Verkehrs­sicher­heit oder der Sportplatz um die Ecke – alle Themen sind wichtig. Deshalb setzen wir auch in diesem Jahr in der parlamentarischen Sommerpause wieder auf das Format der Sommer­tour“, erklärt SPD-Fraktions­vorsitzender Dirk Kienscherf, der drei Wochen lang durch Hamburg touren und bei seinen Gesprächen von den jeweiligen Wahlkreis- beziehungsweise Lan­deslistenabgeordneten be­glei­tet werden wird.
Gleich zu Beginn der Tour stattete Kienscherf dem Hamburger Westen einen Besuch ab: Am 1. August suchten Dirk Kien­scherf, Anne Krischok und Frank Schmitt das Gespräch mit den Hamburgern auf dem Eckhoffplatz sowie im ASB Seniorentreff Rissen. Abschlie­ßend informierten sich die Ab­geordneten im Wildpark Klö­vensteen über den vom Bezirk Altona vorgelegten Masterplan zur Weiterentwicklung des be­liebten Ausflugsziels. Das Som­mer-Interview der DorfStadt-Redaktion führten wir bei herrlichstem Sommerwetter am Picknicktisch vorm Eingang des Wildgeheges:
Diesen Artikel kommentieren

Osdorf (7. August 2018, PM) · Gestern Mittag erhielt die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 die Meldung über ein Feuer im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses. Da die Anrufer mitteilten, dass der Treppenraum bereits verraucht sei und telefonisch zunächst nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte ob alle Personen das Wohngebäude verlassen hatten, wurde sofort ein Löschzug, ein Führungsdienst (B-Dienst), die Freiwillige Feuerwehr Sülldorf, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur gemeldeten Einsatzadresse alarmiert.

Diesen Artikel kommentieren

Schenefeld (4. Juli 2018, Markus Krohn) · Große Freude bei der BSC-Jugend: Die Segler des Blankeneser Segel Clubs erhielten heute vom Autohaus Elbgemeinden ihren neuen Team-Bus, das mit seinem Sponsoring die Anschaffung überhaupt erst ermöglichte.  Am Freitag starten die Jugendlichen mit ihrem neuen Renault Master Richtung Helgoland, um am jährlichen Störtebeker Opticup teilzunehmen, den der BSC gemeinsam mit dem Wassersportverein Helgoland veranstaltet.

Diesen Artikel kommentieren
Bahrenfeld/Elbvororte (3. Juli 208, PM) · Zum 1. Juli hat Maria Faury den Vorsitz des European XFEL-Council übernommen, des obersten Leitungsorgans der internationalen Forschungseinrichtung. Faury hat Ingenieurwissenschaften studiert und ist Direktorin für Internationale Beziehungen und große Forschungsinfrastrukturen im Bereich Grundlagenforschung am Commissariat à l´Énergie Atomique et aux Énergies Alternatives (CEA), Frankreich. Sie vertritt CEA, einen der beiden französischen Gesellschafter, seit 2014 im European XFEL Council. Sie folgt auf Martin Meedom Nielsen, Professor an der Technical University of Denmark (DTU), der nach zwei Amtszeiten als Vorsitzender den stellvertretenden Vorsitz übernimmt. Der bisherige Vize-Vorsitzende Prof. Lars Börjesson von der Chalmers University of Technology in Göteborg kehrt wieder als Mitglied der schwedischen Delegation in den European XFEL Council zurück.

Maria Faury erklärte: „Es wird mir eine Ehre sein und ich freue mich darauf, den Vorsitz des European XFEL Council zu übernehmen. Seit 2014 konnte ich die bemerkenswerten Fortschritte beim Bau der Einrichtung verfolgen und ich war beindruckt vom unbeirrten Engagement der Mitarbeiter, des Managements und aller Beteiligten. Der European XFEL ist nun in Betrieb, zieht Wissenschaftler aus aller Welt an und beginnt, die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse zu liefern. Es besteht kein Zweifel, dass die kommenden Jahre sehr spannend werden, und gemeinsam werden wir daran arbeiten, dass European XFEL auf weltweit höchstem Niveau bleibt. Ich habe volles Vertrauen in Robert Feidenhans’l und die beteiligten Teams und bin sehr glücklich über die künftige enge Zusammenarbeit. Ich danke Martin Meedom Nielsen, der sein Amt in bemerkenswerter Weise ausgefüllt hat; seine Fähigkeit zuzuhören und seine konstruktive Einstellung waren für uns alle inspirierend. Ich freue mich, dass er nun als Vize-Vorsitzender seine Arbeit fortsetzen wird.

Prof. Martin Meedom Nielsen sagte: „Der Übergang von der Bau- in die Betriebsphase war eine spannende Zeit, und ich freue mich, dass Maria Faury nun in dieser neuen und sehr wichtigen Entwicklungsphase der Forschungseinrichtung den Council-Vorsitz übernimmt. Ihre Erfahrung und ihr Engagement werden äußerst wertvoll sein in einer Zeit, in der wir die beim Aufbau der Anlage gemachten Zusagen einhalten und zugleich Pläne schmieden müssen, die sicherstellen, dass European XFEL in einem sich dynamisch entwickelnden Umfeld der weltweit beste Ort für Forschung mit Röntgenlicht bleibt.

Prof. Robert Feidenhans’l, Vorsitzender der European XFEL Geschäftsführung, erklärte auf der Council-Sitzung am 27. und 28. Juni, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Maria Faury und dankte Prof. Martin Meedom Nielsen für seinen wertvollen Rat und seine Arbeit in zwei Amtszeiten. „Ich freue mich sehr, dass Maria Faury zur Vorsitzenden des European XFEL Councils ernannt worden ist“, sagte Feidenhans’l. „Sie kennt unsere Forschungseinrichtung sehr gut und ihre Unterstützung war bereits in der Vergangenheit außerordentlich wertvoll. In Zukunft werden ihr Know-how und ihr Engagement umso wichtiger sein, wenn wir die Kapazität unserer Anlage mehr als verdreifachen wollen und weitere Investitionen in den Schenefelder Forschungscampus, den Beschleuniger und die Beamlines planen. Martin Meedom Nielsen danke ich sehr für seine Unterstützung in den entscheidenden Phasen des Baus, der Inbetriebnahme und des ersten Nutzerbetriebs. Ich freue mich außerordentlich, dass er European XFEL weiter als Vize-Council-Vorsitzender zur Verfügung steht.
Diesen Artikel kommentieren
Wedel (2. Juli 2018, PM) · Vergangenen Samstag trafen sich rund 130 Alumni anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Fachhochschule Wedel. Vertreten waren Abschlussjahrgänge von 1968 bis 2018 und alle Studienrichtungen. Treffpunkt für das Wiedersehen war die Alma Mater mit anschließendem Get-together bei einer exklusiven Schifffahrt auf der Elbe.
Diesen Artikel kommentieren
Elbvororte (2. Juli 2018, PM) · Seit einigen Jahren erhalten Künstler aus dem Bezirk Altona Gelegenheit für Ausstellungen im Altonaer Rathaus. Ab sofort können sich bis zum 15. September Künstler bewerben, die im kommenden Jahr im Altonaer Rathaus ausstellen möchten.
Diesen Artikel kommentieren
Bahrenfeld (2. Juli 2018, PM) · Durch den Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages am vergangenen Mittwoch stehen für die Aufwertung der nicht-wissenschaftlichen Infrastruktur bei DESY bis zum Jahr 2022 71,5 Millionen Euro Bundesmittel zur Verfügung.
Diesen Artikel kommentieren
Rissen (29. Juni 2018, PM) · In der Nacht zum 17. Mai 2018 wurde der Zaun des Geheges der Sikahirsche von unbekannten Tätern aufgebrochen. Vier der Tiere konnten aus ihrem Gehege entweichen. Bisher gibt es leider keine Hinweise auf den oder die Täter.
In den letzten Wochen gab es keinerlei Sichtung oder Hinweise auf den Verbleibt der Tiere. Es konnte in dieser Zeit nicht ausgeschlossen werden, dass die Tiere getötet oder anderweitig entwendet wurden. Erst jetzt wurden erstmalig wieder zwei der Tiere im Umfeld des Klövensteen gesichtet. Nun wird überlegt, wie mit den entwichenen Tieren verfahren werden kann.
Seite 1 von 38
Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok