Groß Flottbek

Groß Flottbek (11. Juni 2024, PM) · Er ist ein wenig in die Jahre gekommen – und genau deswegen soll der Kinderspielplatz Rüsternkamp nun aufgewertet und umgestaltet werden. Das Bezirksamt Altona setzt hierbei auf die Expertise der Menschen aus der Umgebung und lädt nun zu einem Ideenworkshop ein.

Groß Flottbek (15. Mai 2024, PM) · Festgottesdienst und Musikfest am Pfingstsonntag in der und um die Flottbeker Kirche. An Pfingstsonntag, dem 19. Mai 2024 gibt es in der Flottbeker Kirche einen Festgottesdienst um 10:00 Uhr mit Pastorin Carina Lohse, in dem die Bachkantate "Erschallet ihr Lieder, erklinget ihr Saiten" aufgeführt wird. Es spielt das Flottbeker Kammerorchester, es singen Solistinnen und Solisten und die Flottbeker Kantorei, die in diesem Jahr ihr 75. Jubiläum feiert. Und aus diesem Anlass wird im Anschluss an den Gottesdienst gemeinsam in der und um die Flottbeker Kirche weiter gefeiert.
Klein Flottbek (26. April 2024, Markus Krohn) · Der Frühling hat begonnen und das bedeutet: Das Deut­sche Spring- und Dressur-Derby ist nicht mehr fern. Fünf Tage dauert der Tur­nier­klassiker und prägt die einzigartige Derby-Woche in Klein Flott­bek.
In dieser Form findet der Turnierklassiker wohl zum letzten Mal statt: Der Verein als Veranstalter hat sich gerade von seinem Vermarkter und Organisator des beliebten Der­by getrennt: Volker Wulff veranstaltet das Reitsportevent im Jubiläumsjahr zum letzten Mal. Ein neuer Organisator steht mit Dressur-Reiter Matthias Rath zwar schon fest, aber die Nutzung des Derby-Parks mit dem neuen Organisator und der Verbleib der Sponsoren sind nicht sicher: Zum Einen läuft der Pachtvertrag zwischen dem Baron Martin Freiherr von Jenisch und der Stadt Hamburg demnächst aus, zum Anderen könnten die Sponsoren bei einem Vermarkterwechsel mög­li­cherweise abspringen.

Blankenese/Klein Flottbek (12. April 2024, Markus Krohn) · Die Christdemokraten versuchen mit ihrem Landesvorsitzenden weitere Stimmen in einem insgesamt positiv gestimmten Umfeld zu gewinnen. Dazu besuchte Dennis Thering zunächst die Bäckerei Körner in Blankenese, die vor Ort seit über 120 Jahren Backwaren produziert und verkauft. Auch dieser Betrieb ist vom Fachkräftemangel betroffen, freut sich über helfende Hände in der Produktion und im Verkauf, wie Thering bei seinem Besuch erfährt  – Bäckermeisterin Sabine Möller hat daher keine Mühen gescheut und hat immer wieder neue Mitarbeiter ausgebildet, hat gute Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht. Einer ihrer Bäckergesellen steht nun wegen einer auslaufenden Aufenthaltserlaubnis vor großen Problemen. Die gesetzlichen Bedingungen für Menschen, die sich hier gut integriert haben und wertvolle Arbeit leisten, sind leider immer noch unzureichend. Kein Thema für die Landespolitik zwar, aber Thering versprach, das Problem über seine Kontakte nach Berlin zu transportieren.

Groß Flottbek (29. Januar 2024, PM) · Sören Platten, Kreisvorsitzender der SPD Altona und Spitzenkandidat für die Wahl zur Bezirksversammlung 2024, äußert sich besorgt über die aktuellen Pläne zur Baumaßnahme in der Reventlowstraße und deren Auswirkungen auf die Waitzstraße: "Die Medienberichte zu den geplanten Baumaßnahmen haben die Gewerbetreibenden der Waitzstraße kalt erwischt. Es gab keinerlei Vorabinformationen oder Einbeziehung durch das Bezirksamt. Auch die Interessengemeinschaft Waitzstraße (IGW) sieht aufgrund der aktuellen Situation die Einmaligkeit der Straße in Gefahr. Das bestätigte uns nun noch einmal Herr Ehlers von der IGW bei einem gemeinsamen Vor-Ort-Gespräch."

Groß Flottbek/Othmarschen (25. Januar 2024, PM) · Othmarschen ist seit Jahren eine Großbaustelle. Nun hat das Bezirksamt Altona eine weitere Baumaßnahme angekündigt: Die Reventlowstraße soll zwischen der Jungmannstraße im Norden und Klein Flottbeker Weg im Süden ab Ende März zu Gunsten des Rad-, Fuß- und Busverkehrs umgebaut werden. Die Maßnahme setzt den Einzelhandel in der Waitzstraße massiv unter Druck: Läden und Geschäfte leiden hier schon seit Jahren unter den vorhandenen Baustellen, mit der neuen Baumaßnahme überschreitet das Bezirksamt final eine Belastungsgrenze.

Groß Flottbek/Othmarschen (5. Dezember 2023, Lorenz Flemming) · Der Bürgerverein hatte sich in einem offenen Brief an die Verwaltung gewandt. Er bat darum, dass in unseren locker bewohnten Stadtteilen nicht nur das Parken erschwert wird, sondern dass man doch gemeinsam auch nach Möglichkeiten suchen könnte, wo ein erlaubtes Abstellen von Fahrzeugen geschaffen werden kann. Wir waren optimistisch, auch wenn die Aktionen der Polizei bei der Durchsetzung von Parkverboten in den letzten Wochen, einiges erahnen ließen.

Bahrenfeld (17. November 2023, PM) · Das DESY wird aus dem Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für den Einstieg in den Bau des 3D-Röntgenmikroskop Petra IV unterstützt. Als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Hamburg-Altona hat sich auch Linda Heitmann (Grüne) besonders für die Förderung eingesetzt und erklärt: „Ich freue mich riesig, dass das DESY mit seinem wegweisenden Projekt Petra IV mit Bundesmitteln unterstützt wird. Für Altona, Hamburg und ganz Deutschland ist das ambitionierte Vorzeigeprojekt von großer Bedeutung. Wir Grüne haben uns auf allen Ebenen gemeinsam sehr für diese Förderung eingesetzt."

Groß Flottbek/Lurup (26. September 2023, PM) · Im Rahmen der Aktionstage „Familienfreundliches Hamburg“ der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion sind die beiden Wahlkreisabgeordneten Frank Schmitt und Philine Sturzenbecher im Hamburger Westen unterwegs, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Hamburg ist durch die erfolgreiche Familienpolitik in den letzten Legislaturperioden lebenswert für alle Altersgruppen geworden und kann sich zurecht Familienstadt nennen. Gerade in den wichtigen Bereichen Kita und frühkindliche Bildung hat Hamburg große Fortschritte gemacht.

Groß Flottbek (24. August 2023, PM) · Am Hemmingstedter Weg wird gefeiert: Das Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) erhält für rund 7,5 Millionen Euro einen 1.800 m² großen Neubau mit Aquarien, Terrarien und naturwissenschaftlichen Fachräumen. 2021 hatte SBH | Schulbau Hamburg die ZSU-Immobilie in die Verwaltung übernommen. Baubeginn war im Juni 2023, die Fertigstellung ist für Dezember dieses Jahres geplant. Der Innenausbau des außerschulischen Lernorts für Schulbiologie mit Sonderausstattungen wie Aquarien und Terrarien erfolgt ab Januar 2024. Heute wurde gemeinsam mit Schulsenator Ties Rabe das Richtfest gefeiert.

Seite 1 von 9

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste