Banner Abstand neu
Elbvororte – Lokale Wirtschaft

Plötzlich kam der »Shutdown«. Peng!

Elbvororte (1. April 2020, Michael Wörle) · Ich war nur gut eine Woche nicht in Hamburg, sondern auf dem Lande, in selbstgewählter Einsamkeit. Ich wollte schreiben, - in Ruhe - schreiben. Es sollte die konzentrierte Phase für die Endredaktion meines Haufe-Fachbuches "Geschäftsprozesse steuern" werden. Ich hatte aber keine Ahnung, was für die Steuerung meiner eigenen Firma und die meiner Kunden in dieser einen (!) Woche so plötzlich erforderlich werden würde. Die Auszeit hatte ich mir genommen, weil eine Kundenveranstaltung nach der anderen abgesagt bzw. verschoben worden war. Ein Vortrag in China war dabei. Ich sagte allerdings ab, bevor die Lufthansa ihren Flugverkehr mit China einstellte. Gott sei Dank. Alle anderen Veranstaltungen haben aber meine Kunden verschoben. Auf den Herbst verschoben. Damals dachte ich noch, ich wolle bloß nicht so weit weg sein, womöglich in Quarantäne in China. Die Krise war - gefühlt - weit weg: eine Krise in China. Ich wollte nur nicht dabei sein.

Sülldorf (1. April 2020, Markus Krohn) · Bäcker und Bäckereiverkäuferinnen sind in diesen Tagen genauso wie Verkäuferinnen und Verkäufer in anderen Lebensmittelläden besonders gefragt, denn sie sind diejenigen, die im Augenblick am meisten gefragt sind. Teilweise steigt die Nachfrage nach bestimmten Produkten, zum Beispiel nach frischem Brot. Hansen – Ihre Bäckerei hat sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden in den Elbvororten eingestellt und bietet das gewohnte Sortiment in allen Filialen – nur der Cafébetrieb ist derzeit eingeschränkt. Die Mitarbeiter arbeiten für das Wohl ihrer Kunden nahezu rund um die Uhr.

Coronavirus – Hilfen für Unternehmen

Elbvororte (31. März 2020, PM) · Hamburg setzt bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise auf ein breites Spektrum an Instrumenten zur Unterstützung der Hamburger Unternehmen.
Ergänzend zu den Hilfen des Bundes legt der Hamburger Senat kurzfristig Maßnahmen für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen auf. Folgende Programme werden über die IFB Hamburg umgesetzt:

Geänderte Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten in den Geschäften der Waitzstraße

Groß-Flottbek (25. März 2020, Markus Krohn) · Die Mitglieder der IG Waitzstraße haben trotz Geschäfts-Schließungen alles unternommen, um weiterhin einen Einkauf zu ermöglichen. Da ein Besuch der Geschäfte nicht möglich ist, haben viele Geschäfte einen Lieferservice eingerichtet. Lesen Sie mehr hier:

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler angekündigt

Elbvororte (25. März 2020, PM) · Der Senat legt mit der Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB) ein Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Betriebe und Freiberufler (Hamburger Corona Soforthilfe, HCS) auf, die als Adressaten der städtischen Corona-Allgemeinverfügungen unmittelbar in eine existenzbedrohende Schieflage oder existenzgefährdende Liquiditätsengpässe geraten sind. Die Hamburger Corona Soforthilfe soll nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt sein und den in Vorbereitung befindlichen allgemeinen Notfallfonds des Bundes sinnvoll ergänzen. Vorgesehen sind direkte, echte Zuschussmittel. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IFB.

Iserbrook (12. März 2020, Markus Krohn) · Vor 10 Jahren gründete Andreas Köpf die Physiotherapiepraxis in Iserbrook. Am 19. März feiert das Team mit den heilenden Händen 10-jähriges Praxisjubiläum! „Unser höchstes Ziel ist es, dass sich unsere Patienten bei uns wohl fühlen. Nicht nur in der Behandlung, sondern auch bei der Terminvereinbarung versuchen wir, flexibel Ihre Wünsche zu erfüllen“, sagt Andreas Köpf, der nicht nur Physiotherapeut ist, sondern auch Osteopath und Chiropraktiker.

Blankenese (7. Februar 2020, Markus Krohn ) · Die Blankenese Interessen-Gemeinschaft e.V. (BIG) stellt das Quartiersmanagement neu auf. Ab 1. April übernimmt Sabine Juchheim als neue Quartiersmanagerin. Sie kommt aus Dockenhuden.

Psst, Kinder... der Nikolaus kommt in die Waitzstraße!

Groß Flottbek (4. Dezember 2019, PM) · In den teilnehmenden Geschäften in der Waitzstraße und am Beselerplatz werden von euch fünf Sticker auf einer Karte gesammelt. Die Geschäfte erkennt ihr daran, dass diese Karte aushängt oder ausliegt.

Die Karte gegen ein Geschenk beim Nikolaus eintauschen:
Am: Freitag, den 6.12.2018 von 15 bis 19 Uhr
Wo: Weihnachtsmarkt Waitzplatz (Waitzstraße 19 - 21)

Ganz schön weihnachtlich: Willkommen beim »Marché de Noel« auf dem Waitzplatz

Groß Flottbek (14. November 2019, PM) · Die neue, gemütliche Weihnachts-Lounge des Marché de Noël in der Waitzstraße, Othmarschen ist geöffnet vom 25. Nov. bis zum 23. Dez. 2019 täglich in der Zeit von 12 bis 20 Uhr. 

Schauen Sie hin, alles leuchtet!

Groß Flottbek (11. November 2019, Markus Krohn) · Am 25. November setzt Hamburg zusammen mit vielen anderen Städten weltweit erneut ein Signal gegen Gewalt an Frauen. Auch die Waitzstraße wird orange. Orange als leuchtende und positive strahlende Farbe – als Symbol für eine Zukunft frei von Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Damit unterstützen die Händler und Dienstleister der IG Waitzstraße die Aktion „ZONTA says NO“.
Seite 1 von 11
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden