Blankeneser Olympionikin über Olympia in Hamburg

Anna Jeltsch, Blankeneses Olympia-Hoffnung im Hockey Anna Jeltsch, Blankeneses Olympia-Hoffnung im Hockey Foto: Manuela Tanzen

Blankenese (19.02.2015, Markus Krohn) Olympia in Hamburg? Für viele ein Traum. Die 17-jährige Blankeneser Schülerin Anna Jeltsch ist bereits Olympia-erfahren, denn sie nahm im vergangenen Sommer an der Jugendolympiade in Ninjang teil. Wer, wenn nicht sie, kann berichten, wie sich Olympia anfühlt?

 

Wo spielen Sie eigentlich normalerweise Hockey?
Angefangen mit Hockey spielen habe ich beim SV Blankenese. Ende Oktober 2012 habe ich dann zum Klipper THC gewechselt.
 
Sie haben die Jugendolympiade In Nanjing erlebt. Welche Gefühle waren das für Sie?
Es war eine unglaubliche Erfahrung, ein Teil der Jugendolympiade zu sein. All die neuen Eindrücke, viele unterschiedliche Menschen und deren Nationen und Sportarten kennenzulernen und allgemein die ganze Atmosphäre mitzuerleben, die sowohl ihm "normalen Dorfleben " als auch bei den Wettkämpfen herrschte.
 
Würden Sie wieder zu Olympischen Spielen fahren?
Wenn ich noch einmal die Chance hab an so einem großen Ereignis teilzunehmen, wäre das unglaublich! Also definitiv, ja!
 
Wie haben Sie die Bevölkerung, die Stadt vor Ort erlebt?
Leider konnten wir nicht so häufig in die Stadt fahren, da wir fast jeden Tag ein Spiel oder Training hatten. Doch als wir einmal im Zentrum von Nanjing waren, kamen wir uns nicht vor als ob wir da die Touristen sind, sondern eher die Attraktion. Viele Einheimische wollten Fotos von und mit uns machen, manche haben uns auch nur schüchtern zu gewunken oder uns ein kleines Lächeln geschenkt. Das war ein tolles Gefühl!
Als wir zu den verschiedenen Wettkämpfen gefahren sind, haben wir gesehen, dass die ganze Stadt mit Plakaten von den YOG's (YouthOlympicGames) geschmückt war, und manchmal sogar ganze Beete in Form des Maskottchens Lee Lee gebracht wurden.
Allerdings wurden auch die nicht so schönen Ecken mit großen Plakaten verdeckt, sodass an manchen Stellen eher ein Schein als Sein war.
 
Was ist an Hamburg Ihrer Meinung nach bereits olympiawürdig, und was müsste sich dringend ändern?
Hamburg wäre eine tolle Stadt um die Olympischen Spiele auszutragen.
Die Weltoffenheit der Hamburger und ihre Sportbegeisterung, die Schönheit der Stadt mit ihren  Grünflächen, Elbe und Alster und dem Hafen und die kurzen Wege der Wettkampfstätten sind alles Punkte, die für Hamburg sprechen.
Ehrlichgesagt, fällt mir kaum ein negativer Punkt ein. Selbst wenn es welche gibt, ist bis 2024 noch reichlich Zeit um diese zu verbessern.
 
Würden Sie 2024 an den Olympischen Spielen auch teilnehmen? Wollen Sie nach dem Abitur überhaupt eine sportliche Laufbahn anstreben?
Auf jeden Fall bleibe ich dem Hockeyspielen treu! Nach meinem Abitur möchte ich mich zunächst sozial betätigen und wahrscheinlich in Indien in einem Projekt (mit Hockeybezug) mitarbeiten. Weiter habe ich noch nicht geplant und lasse alles offen auf mich zukommen.
 
Würden Sie Olympische Spiele als Zuschauerin empfehlen?
Ja, das auf jeden Fall. Die olympischen Spiele haben noch einen ganz speziellen Flair. Das habe ich auch in Nanjing erlebt, dass es nicht nur interessant ist, die eigene Sportart zu verfolgen oder nur das eigene Land anzufeuern, sondern auch neue Sportarten kennenzulernen. Durch das Zusammenleben im Dorf können sogar zwischen den Konkurrenten Freundschaften entstehen. Man merkt auch im Wettkampf, dass die Athleten meist sehr fair miteinander umgehen.
 
Welchen Wert hat Olympia überhaupt für Sie?
Olympia hat für mich, wie man bestimmt schon gemerkt hat, einen hohen Wert. Die olympischen Spiele bringen Sportler aus der ganzen Welt zusammen, sind ein tolles Ereignis für die Bevölkerung und die Stadt und sie gehören meiner Meinung nach auf jeden Fall demnächst nach Hamburg.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode