30 Jahre Bio-Markt

  • Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Anne Faika und Birte Schubert leiten den Bio-Markt Anne Faika und Birte Schubert leiten den Bio-Markt Foto: PR
Elbvororte (5. Juni 2020, PM) · Am 1. Juni 2020 feiert der Bio-Wochenmarkt und Re­gionales in Hamburg sein 30-jähriges Jubiläum.
Anlass für die Gründung war die Reaktorexplosion in Tschernobyl. Anne Faika, Mutter von damals zwei kleinen Kindern, suchte nach Möglichkeiten, ihre Familie gesund zu ernähren. Da eine Einkaufsgemeinschaft zusammen mit anderen Familien sich schnell als zu umständlich erwies, brachte sie 1990 sechs Marktanbieter auf dem ersten Bio-Wochenmarkt in Nien­ste­dten zusammen.
Im Jahr 1990 war der Bedarf und das Angebot von Bio-Lebensmitteln ganz am Anfang und nur wenige kleine Bioläden verteilt über Hamburg boten ein relativ eingeschränktes Sor­timent. Aus diesem Mangel heraus und dem Wunsch, den Wocheneinkauf unkompliziert mit Bioprodukten zu ermöglichen, gründete Faika ihren ersten Bio-Markt.
Eine kontinuierlich steigende Nachfrage ist seit 1990 bis heute zu beobachten. In den letzten 19 Jahren entwickelte sich der Gesamtumsatz in Deutschland mit Bio-Lebens­mitteln im Jahre 2000 mit 2,1 Milliarden Euro auf 11,97 Milliarden Euro im Jahre 2019.
Der Marktanteil von Bio-Le­bens­mitteln lag bei fast 6 Prozent.
Im Laufe der letzten 30 Jahre kamen weitere Märkte und mehr als 40 neue Anbieter hinzu. Heute leitet Anne Faika zusammen mit Ihrer Tochter Birte Schubert zehn Märkte in ganz Hamburg. Und noch immer und gerade jetzt in der Corona-Krise nutzen viele Hamburger die Möglichkeit, dort gesunde Bio-Produkte und Lebensmittel aus der Region direkt vom Erzeuger und unter freiem Himmel einzukaufen.
Der Bio-Wochenmarkt findet Mittwochvormittags in Blan­kenese und Freitagvormittags in Nienstedten statt.

www.bio-wochenmarkt-regionales.de
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden