Baumfällungen im Hirschpark notwendig

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nienstedten (18. März 2020, PM) · Im und neben dem Gehege im Hirschpark müssen leider vier Rotbuchen gefällt werden. Sie sind nicht mehr standsicher. Im südlichen Teil des Wildgeheges ist dies eine, beim Sturm am Donnerstag, dem 12. März, gebrochene Rotbuche mit einem Stammumfang von 272 cm. Sie hängt in der Krone der Nachbarbuche und ist vom Stammfuß bis in etwa zwei Meter Höhe gerissen.
Nebenstehend, in der Nähe des Wanderweges, sind zwei Rotbuchen (Stammdurchmesser 425 und 276 cm) massiv vom Brandkrustenpilz befallen. Bei beiden Bäumen ist auf Grund der massiven Wurzelstock- und Stammfäule sowohl die Stand- als auch die Bruchsicherheit des Stammes nicht mehr gegeben.
Westlich des Wildgeheges, im Wald, ist eine große Rotbuche (Stammumfang 238 cm) vom Sturm “angeschoben“ worden und lehnt schräg in einem Nachbarbaum; der Baum ist samt Wurzelteller gekippt.
Die genannten Bäume sind etwa 150- 180 Jahre alt. Nach Möglichkeit werden sie noch diese Woche gefällt.
Mehr in dieser Kategorie: « FüAk leer
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden