• Ärzteschaft am Krankenhaus Tabea im Erzwingungsstreik

    Blankenese (16. Mai 2024, PM) · Ärztinnen und Ärzte des Krankenhauses Tabea traten heute in den Erzwingungsstreik für einen arztspezifischen Tarifvertrag. Mit einem Demonstrationszug durch Hamburg-Blankenese machten sie auf ihren Unmut über ihre aktuellen Arbeitsbedingungen aufmerksam und sendeten ein klares Signal an ihren Arbeitgeber.

    | WEITER
  • Glasfaserausbau der Stadtwerke geht mit Vermessungen voran
    Wedel (15. Mai 2024, PM) · Die Stadtwerke Wedel (StW) arbeiten am Ausbau des Glasfasernetzes für die Rolandstadt. Dafür stehen am Elbhochufer Vermessungsarbeiten an. Diese wurden von den Stadtwerken und der Stadt Wedel gemeinsam beauftragt, nachdem im Genehmigungsverfahren teilweise Unklarheiten zu dem regulären Grenzverlauf und Besitzverhältnissen der betroffenen Flächen aufgekommen waren. Vermessen wird in den Stich-, Zugangs- und Verbindungswegen in der Breslaustraße, der Königsbergstraße, der Friedrich-Eggers-Straße und der Straße Hellgrund.
    | WEITER

Alte Druckere Ottensen

111
https://www.dorfstadt.de/media/com_jbusinessdirectory/pictures/companies/346/cropped-1706027087.png
Adresse: Bahrenfelder Straße 73D, Hamburg 22765, Hamburg, Deutschland
  • Angaben zur Firma
  • Karte
  • Bewertungen
  • Events
Konzerte – Lesungen – Wein
ART
Gastronom
0 Bewertung

0.0 Durchschnitt basierend auf 0 Bewertungen


5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit gibt es keine Bewertungen

Elbvororte

loading...
Rissen
Sülldorf
Iserbrook
Blankenese
Osdorf
Nienstedten
Groß Flottbek
Othmarschen
Schenefeld
Bahrenfeld
Rissen (8. Mai 2024, PM) · Sie waren jahrelang hinter den Kulissen untergebracht, doch jetzt kehren die Waschbären zurück ins Rampenlicht! Die agilen Tiere erhalten in den kommenden Wochen ihre neue Anlage im Wildgehege Klövensteen. Damit diese gebaut werden kann, legt Altonas Wildpark eine kurze Pause ein – und kehrt danach mit weiteren Neuheiten zurück. Weiter
Rissen (30. April 2024, PM) · Die zehn Pflanzkisten der ständigen Ausstellung „Heimat für Insekten und Vögel“ haben zum Sommerhalbjahr ein neues Gesicht bekommen: Sorgsam ausgewählte Stauden mit Bio-Qualität zieren jetzt die Ausstellungsflächen im Ortskern. Sie haben nicht nur einen hohen Nutzen für Insekten und Vögel. Diese Stauden kommen alle auch mit norddeutschen Böden zurecht und können in unserem sich verändernden Klima bestehen. Die Pflanzen sind derzeit noch recht klein. Sie werden aber zum Herbst hin so groß sein, dass sie zu dem Abgabezeitpunkt deutlich an Attraktivität zugenommen haben.
Weiter
Sülldorf/Iserbrook (14. Mai 2024, PM) · Hamburgs Gasleitungen werden unter die Lupe genommen, darunter auch in Sülldorf und Iserbrook. Im Auftrag von Gasnetz Hamburg werden fünf Gasspürer die Gasleitungen überprüfen. Dafür laufen die Gasspürer ingesamt mehr als 3.000 Kilometer Gasleitungen zu Fuß ab. Um den Langstreckenlauf zu erleichtern, nutzen die Experten eine sensible "Spürnase" bei ihrer Arbeit. Eine Messsonde saugt das Gas-Luftgemisch direkt über dem Boden an. Das Hightech-Gerät auf dem Rücken der Gasspürer misst, ob sich Erdgas in der eingesaugten Luft befindet. Ein Tablet-PC mit elektronischer Karte weist ihnen präzise den Weg über den Verlauf der Leitungen. Weiter
Sülldorf (21. März 2024, PM) · Schon der Weg ist Erholung pur. Ein kurzer Fuß- oder Fahrradweg führt vom Hof Timmermann zu den Gärten. Vorbei an einer Wildblumenwiese geht es zum Gemeinschaftsacker mit bestem Sülldorfer Boden. Im letzten Jahr startete Landwirtsfamilie Timmermann das Projekt mit rund 100 Beeten. Die Nachfrage war groß, denn hier wird Ackern wirklich leicht gemacht. Jungpflanzen wie Salate, Mangold oder Kohlsorten sind zum Saisonstart bereits gesetzt, Möhren, Bohnen und Radieschen gesät und beste Biokartoffeln stecken schon in den vorbereiteten Furchen. Ca. 25 Gemüsesorten und Kräuter gedeihen bestens auf den Feldstücken. 23 oder 45 m² können für eine Saison (Mai bis November) gemietet werden. Zwei Drittel des Beetes sind zum Saisonstart bestückt. Weiter
Osdorf/Iserbrook (15. April 2024, PM) · Der zur Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) gehörende Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) hat mit Zustimmung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und des Bezirksamts Altona mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einen Letter of Intent (LOI) über die langfristige Nutzung von zwei Kasernenstandorten geschlossen – und zwar für die Flächen der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne sowie der Reichspräsident-Ebert-Kaserne in Hamburg Altona. Damit sichern die Beteiligten langfristig diese Kasernen-Standorte für die Bundeswehr in Hamburg. Gleichzeitig ermöglicht die getroffene Verständigung eine städtebauliche Entwicklung in militärisch entbehrlichen Randbereichen der Kasernenstandorte, um dort Wohnungsbau zu realisieren.
Weiter

Iserbrook (29. Dezember 2023, PM) · Nach der Online-Beteiligung ist vor der öffentlichen Planwerkstatt. Im November hatten Bürgerinnen und bürger die Möglichkeit, sich digital an der Entwicklung des Iserbrooker Magistralenabschnitts der Sülldorfer Landstraße sowie Osdorfer Landstraße einzubringen – und haben das auch getan. Darauf aufbauend findet am 13. Januar eine öffentliche Werkstatt zur Magistralenentwicklung statt. 

Weiter

Blankenese (16. Mai 2024, PM) · Ärztinnen und Ärzte des Krankenhauses Tabea traten heute in den Erzwingungsstreik für einen arztspezifischen Tarifvertrag. Mit einem Demonstrationszug durch Hamburg-Blankenese machten sie auf ihren Unmut über ihre aktuellen Arbeitsbedingungen aufmerksam und sendeten ein klares Signal an ihren Arbeitgeber.

Weiter
Blankenese/Elbvororte (7. Mai 2024, PM) · „Ich komm‘ überall hin mit meinem kleinen Ding!“ – mit diesem neckischen Spruch warb in den 1970er- und 1980er-Jahren die HADAG für ihren Fährdienst auf der Elbe. Doch diese Zeiten sind offenbar vorbei: Mitte März wurde bekannt, dass der Fährverbindung Blankenese – Cranz – Neuenfelde das Aus droht. Schon jetzt muss die Fähre immer öfter Finkenwerder ansteuern, weil der Bereich um das Mühlenberger Loch immer häufiger verschlickt. Das rief jetzt Altonas Bezirkspolitik auf den Plan: Weiter

Osdorf (14. Mai 2024, PM) · Die Volksinitiative "Hamburg für gute Integration" bekräftigt ihre Unterstützung für die geplante Flüchtlingsunterkunft am Botanischen Garten in Klein Flottbek. Ende 2015 gab es 35.000 Plätze für Geflüchtete in Hamburg. Bis 2024 sind dagegen mittlerweile ca. 50.000 Plätze für Geflüchtete in der FHH entstanden, die derzeit nahezu komplett belegt sind. Ein bedeutender Anteil der Unterkünfte (ca. 16.000 Plätze, also ca. ein Drittel aller Plätze!) hat dabei nur einen temporären bzw. prekären Charakter, wie z.B. angemietete Hotels, Gewerbehallen, Zelte etc. Ein Teil der Unterkünfte wird in naher Zukunft aus der Nutzung herausfallen. Dies verdeutlicht die schwierige Situation, in der sich die FHH befindet.

Weiter

Osdorf/Lurup (8. Mai 2024, Markus Krohn) · 120 Millionen Euro will die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende in die Planung der S6-Trasse stecken, die vom Hauptbahnhof über Lurup zum Osdorfer Born führen soll. Dafür hat der Senat gestern grünes Licht gegeben. Die Planung soll die Deutsche Bahn übernehmen. Im Jahre 2030 soll die Planung abgeschlossen sein. Neu ist auch, dass die Streckenführung am Osdorfer Born so enden soll, dass eine Weiterführung der Trasse in Richtung schleswig-holsteinisches Schenefeld möglich ist.

Weiter
Nienstedten (30. April 2024, PM) · Am 25. Dezember 2023 rutschte ein Teil des Elbhangs am westlichen Ortseingang von Nienstedten ab und ein kleines Ausflugslokal wurde dabei schwer beschädigt. Bereits am 24.12. hatten Anwohner die Gefahr bemerkt und Dr. Anke Frieling als ihrer Wahlkreisabgeordneten einen Hinweis gegeben, die ihrerseits sofort der Bezirksamtsleiterin Altona Bescheid gab. Doch der Schaden konnte nicht verhindert werden: Der Hang geriet ins Rutschen. Eine schriftliche kleine Anfrage zeigt nun, dass seitdem nicht viel passiert ist.
Weiter

Nienstedten (30. Januar 2024, PM) ·  Alle Jahre zum Frühjahrsanfang ist es wieder soweit: Ja nach Wetterlage beginnt meist im März die Zeit der Amphibienwanderung, die sich bis in den April erstreckt. Das Bezirksamt Altona und der NABU Altona suchen daher für den Bereich des Amphibienzauns am Jenischpark noch Freiwillige, die dabei helfen, Kröten und Frösche sicher auf die andere Seite der Holztwiete zu ihrem Laichgewässer zu bringen.

Weiter
Groß Flottbek (15. Mai 2024, PM) · Festgottesdienst und Musikfest am Pfingstsonntag in der und um die Flottbeker Kirche. An Pfingstsonntag, dem 19. Mai 2024 gibt es in der Flottbeker Kirche einen Festgottesdienst um 10:00 Uhr mit Pastorin Carina Lohse, in dem die Bachkantate "Erschallet ihr Lieder, erklinget ihr Saiten" aufgeführt wird. Es spielt das Flottbeker Kammerorchester, es singen Solistinnen und Solisten und die Flottbeker Kantorei, die in diesem Jahr ihr 75. Jubiläum feiert. Und aus diesem Anlass wird im Anschluss an den Gottesdienst gemeinsam in der und um die Flottbeker Kirche weiter gefeiert.
Weiter
Klein Flottbek (26. April 2024, Markus Krohn) · Der Frühling hat begonnen und das bedeutet: Das Deut­sche Spring- und Dressur-Derby ist nicht mehr fern. Fünf Tage dauert der Tur­nier­klassiker und prägt die einzigartige Derby-Woche in Klein Flott­bek.
In dieser Form findet der Turnierklassiker wohl zum letzten Mal statt: Der Verein als Veranstalter hat sich gerade von seinem Vermarkter und Organisator des beliebten Der­by getrennt: Volker Wulff veranstaltet das Reitsportevent im Jubiläumsjahr zum letzten Mal. Ein neuer Organisator steht mit Dressur-Reiter Matthias Rath zwar schon fest, aber die Nutzung des Derby-Parks mit dem neuen Organisator und der Verbleib der Sponsoren sind nicht sicher: Zum Einen läuft der Pachtvertrag zwischen dem Baron Martin Freiherr von Jenisch und der Stadt Hamburg demnächst aus, zum Anderen könnten die Sponsoren bei einem Vermarkterwechsel mög­li­cherweise abspringen.
Weiter
Ottensen (13. Mai 2024, PM) · Der Rohbau für das zukünftige Besucherzentrum im Museumshafen Oevelgönne steht. Auf der Baustelle im Harburger Binnenhafen feiern Handwerker und Handwerkerinnen, das Projektteam sowie Vereinsmitglieder am Donnerstag, 16. Mai 2024. Im Herbst 2024 soll der Schwimmponton mit dem Neubau in den Museumshafen Oevelgönne verlegt werden, wo das neue Besucherzentrum künftig über die ausgestellten Schiffe und die Arbeit des Vereins informieren wird. Weiter
Othmarschen (7. Mai 2024, Markus Krohn) · Die Verkehrsbehörde von Dr. Anjes Tjarks hat heute entschieden, die Baumaßnahme in der Reventlowstraße unter ihrer Regie fortzusetzen. Bis dato ruhten die Bauarbeiten, die Baustelle war lediglich eingerichtet worden, sodass sie verkehrlichen Belastungen den Stadtteil seit sechs Wochen trafen, jedoch nicht weiter gebaut wurde. Jetzt hat die Verkehrsbehörde Fakten geschaffen. Erneut hagelt es Kritik der Bezirkspoltiker von CDU und SPD, auch aus dem Stadtteil sind harrsche Stellungnahmen zu hören und zu lesen. Weiter
Schenefeld (18. April 2024, PM) · Das Deutsche Röntgen-Museum ehrt Professor Robert Feidenhans'l vom European XFEL für die Entwicklung von Röntgentechniken zur atomaren Analyse von Oberflächen und von Röntgenabbildungsmethoden zur Charakterisierung dreidimensionaler Mikrostrukturen.
Der dänische Physiker Robert Feidenhans'l hat fast sein gesamtes Berufsleben auf dem Gebiet der Röntgensynchrotronstrahlung und Freie-Elektronen-Laser (FEL) verbracht. Er gilt als Pionier der Nutzung von Röntgenstrahlung aus Synchrotronstrahlungsanlagen.
Weiter

Schenefeld (12. Dezember 2023, PM) · Die Jury zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Schenefeld hat in ihrer Sitzung am 6. Dezember einstimmig beschlossen, den Ehrenpreis der Stadt Schenefeld für das Jahr 2023 an den gemeinnützigen Verein WegGefährten e.V. zu vergeben.

Weiter
Bahrenfeld (13. Mai 2024, PM) · Das Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) hat am Montag seinen hochmodernen Forschungsneubau in Hamburg Bahrenfeld eröffnet. Das neue Gebäude ermöglicht die Ausweitung des Instituts von drei auf fünf wissenschaftliche Abteilungen und damit neuen Forschungsrichtungen zum Verhalten von Materie.
Das neue Gebäude bietet optimale Bedingungen für die Erforschung von Quantenmaterialien und ermöglicht den Vorstoß in neue Forschungsrichtungen.
Weiter
Elbvororte (25. April 2024, PM) · „Wissen vom Fass“ bringt auch in diesem Jahr Forschende aller Fachrichtungen in Hamburgs Bars und Kneipen. Am 2. Mai 2024 erhalten Neugierige ab 20 Uhr in unterhaltsamen Vorträgen Einblicke in die Welt der Wissenschaft – und können über ein Getränk mit den Vortragenden ins Gespräch kommen. Mehr als 40 Tresen werden dieses Mal von DESY und der Uni Hamburg bespielt.
Auch bei der achten Auflage des erfolgreichen Wissensformats erwartet die Kneipenbesucherinnen und -besucher wieder ein buntes und vielfältiges Programm. Die Forschenden widmen sich fernab von Laboren und Hörsälen unter anderem Fragen wie: Erkennen wir die sexuelle Identität an der Stimme? Kann man Krebs in Sekundenbruchteilen besiegen? Wie lüftet man ein 5000 Jahre altes Briefgeheimnis? Kann man mit Sand Teilchen entdecken? Und wie trickst man künstliche Intelligenz mit Mathematik aus?
Weiter

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

jobsoeoek Banner

Ressorts

loading...
Lokale Wirtschaft
Politik
Gesellschafft
Sport
Bundestagswahl 2017
Elbvororte (26. April 2024, Konrad Matzen) · Oft wird mit „Glas­malerei“ eine eher strenge, mit Blei­linien verbundene Gestal­tung für sakrale Räu­me verbunden. Heute kann künstlerisch ge­staltetes Glas vielfältig eingesetzt werden: Dabei werden ganz neue Bezüge zum Alltagsraum oder zur Gartenanlage hergestellt. Zudem können Ästhetik und Nutzen beispielsweise als Aufprallschutz oder Sicht­schutz verbunden werden.
Der 63-Jährige Maler und Glasmaler Jörgen Habe­dank hat sich als frei­schaffender Künstler der mo­dernen Glas- und Wandge­stal­tung verschrieben. Als Atelier dient eine ehemalige Mühle in Tornesch, viele seiner Kunden sitzen in der Großstadt und statten ihr Büro, Firmenentrees, Kirchen oder den privaten Garten mit seinen Werken aus.
Weiter
Blankenese (10. April 2024, PM) · Die Hamburger Volksbank ist in Blankenese fest verwurzelt. Das FinanzKontor am Erik-Blumenfeld-Platz ist gut besucht und bietet einen großzügigen Beratungsbereich für die persönliche Beratung.
„Seitdem die Zinsen zurück sind, gibt es neue attraktive Möglichkeiten für die Geldanlage. Unsere Zinstreppe ist sehr beliebt, weil Sie drei Festgelder kombiniert, die jährlich aufeinander aufbauen. Sie entscheiden am Ende einer jeden Laufzeit ganz flexibel, ob Sie über das jeweilige Guthaben verfügen möchten“, sagt Christian Reimann, Filialleiter in Blankenese. „Lassen Sie sich beraten.“
Weiter
Elbvororte (15. Mai 2024, PM) · Gutes fürs Klima tun und dabei auch noch Geld sparen – das ist mit PV-Modulen für den Balkon möglich. Aus diesem Grund lädt das STADTKLIMA-Team des Bezirksamtes Altona nun zu einer Infoveranstaltung zum Thema Balkonkraftwerke ein. Dort gibt es die Möglichkeit, ein Balkonkraftwerk zu gewinnen.
Verlost wird die Anlage von der ehrenamtlichen Initiative SoliSolar Hamburg, welche bei der Veranstaltung selbst Schritt für Schritt erklärt, worauf bei der eigenständigen Installation eines Balkonkraftwerks zu achten ist, damit Strom produziert werden kann.
Weiter
Elbvororte (30. April 2024, PM) · Die Hamburger Architekturkammer bietet eine "Musterauslobung" bei Planungswettbewerben. Doch ist sie weder inhaltlich noch für die Zusammensetzung der Preisgerichte bindend. Das wird sich in Altona nun ändern: Auf Antrag der GRÜNEN und SPD soll eine Jury zukünftig Bürger*innen beteiligen, es mehr Geschlechterparität geben und fraktionsübergreifend die Bezirksversammlung berücksichtigt werden.
Weiter
Bezirk Altona (10. Mai 2023, Markus Krohn) · Einmal im Jahr ehrt die Bezirksversammlung Altona Personen oder Institutionen, die ehrenamtlich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk tätig sind. Diesmal erhielt u.a. Daniela Siepmann vom Mühlenberger Segel-Club e.V. den Altonaer Kinder- und Jugendpreis für ihre Ehrenamtliche Tätigkeit für Kinder und Jugendliche. "Sie schafft es, den Kindern und Jugendlichen den Segelsport näher zu bringen und sie für diesen zu begeistern. Nicht nur die Kinder schätzen sie als Lehrerin, sondern auch die Eltern bringen ihrem Engagement große Wertschätzung entgegen“, hieß es in der Laudatio. Besonders hervorzuheben sei, dass sie nach Ausbruch des Ukraine-Kriegs Segelangebote für geflüchtete Kinder organisiert hat. Auch der „Klabauter-Cup“ geht auf Ihre Initiative zurück. Weiter
Elbvororte (3. Mai 2024, Markus Krohn) · Seit Beginn des Wonnemonats Mai, der mit vielen Feiertagen dazu einlädt, Ausflüge zu unternehmen, macht die Stadtreinigung Hamburg (SRH) den Elbstrand wieder sommerfein. Statt der üblichen Müllautos und Kehrmaschinen kommen hier ganz andere Fahrzeuge zum Einsatz, um die zwölf Kilometer Strand zwischen dem Museumshafen Oevelgönne und der Stadtgrenze Wedel sowie die anliegende Grün- und Steinflächen täglich sauber zu halten. Neben zwei Beachbuggys und einem Trecker arbeitet das „TeamOrange“ hier auch mit einem speziellen Beachcleaner, der den Sand durchsiebt und säubert. Außerdem wurde die Zahl der roten Papierkörbe am Elbstrand für die Sommersaison von 45 auf 220 aufgestockt. Die SRH übernimmt die Leerung- und Instandhaltung dieser Papierkörbe sowie der fünf Grillkohlebehälter. Weiter
Elbvororte (7. Mai 2024, PM) · Der Startschuss für den diesjährigen IKEA Hamburg-Altona Lauftreff fällt am 30. Mai 2024. Mit frischem Elan und spannenden Neuerungen lädt IKEA alle Laufbegeisterten – egal ob Anfänger*innen oder geübte Läufer*innen – ein, gemeinsam die schönsten Laufstrecken Altonas zu erkunden und Teil eines einzigartigen Teams zu werden.
Bis zum 5. September steht wieder jeden zweiten Donnerstag Laufen auf dem Programm des Einrichtungshauses in der Großen Bergstraße, allerdings mit einer aufregenden Neuerung in diesem Jahr: Anstelle von Guthaben für jeden gelaufenen Kilometer wartet eine exklusive Möglichkeit auf alle Teilnehmer*innen.
Weiter
Elbvororte (30. April 2024, PM) · Fast alles klar: Altona 93 steht mit 76 Punkten und einem Torverhältnis von 87:28 an der Tabellenspitze der Oberliga und hat den Meistertitel praktisch schon in der Tasche. Fünf Punkte Vorsprung vor Verfolger TuS Dassendorf (71 Punkte) bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen sind fast uneinholbar.
Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Ich bin in der Nähe von Bremen aufgewachsen. Das haben mir die Hamburger aber glücklicherweise nie verübelt. Meine ersten beruflichen Sporen habe ich als Rechtsanwalt in einer Altonaer Anwaltskanzlei erworben. Dort waren meine Schwerpunkte das Arbeitsrecht und das Mietrecht. Diesen beiden Fachgebieten bin ich auch im Bundestag treu geblieben. Ich bin dort Mitglied im Ältestenrat sowie im Rechts- und im Sozialausschuss. In meinen beiden Ausschüssen habe ich mich vor allem für die Einführung des Mindestlohnes und der Mietpreisbremse eingesetzt. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Mein Hobby ist mein kleiner und wendiger Motorroller.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Am 4. Juni 1967, also im Umfeld der wilden Zeiten der Studentenunruhen, wurde ich in Hamburg geboren und lebe seitdem ununterbrochen im schönsten Bezirk der Stadt, also in Altona. Abitur, die vierjährige Bundeswehrzeit, das Studium der Fächer Geschichte, Politik und Erziehungswissenschaft und die Lehrertätigkeit absolvierte ich alles in unserer Heimatstadt Hamburg. Heute lebe ich in Bahrenfeld. Als Hamburger muss man fußballverliebt sein. Der liebe Herrgott hat mir 1975 die aktive Mitgliedschaft beim FC St. Pauli zugewiesen. Heute bin ich weiterhin Fan und neuerdings auch Mitglied bei Altona 93. Früh war ich politisch aktiv, zuerst als Bezirksabgeordneter in Altona, später in der Hamburgischen Bürgerschaft und nun seit 2005 im Deutschen Bundestag. Neben meinen politischen Ämtern bin ich auch der Kapitän des FC Bundestag, der Mannschaft der Parlamentarier des Bundestages.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter