10.000 Euro Spende für kranke und benachteiligte Kinder von der ISH

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Spendenübergabe an die geförderten Projekte in einer Feierstunde der ISH Spendenübergabe an die geförderten Projekte in einer Feierstunde der ISH Foto: PR

Groß Flottbek (17. Dezember 2018, PM) · Es gehört zur guten Tradition, dass sich die  International School of Hamburg (ISH) für soziale Zwecke engagiert. In diesem Jahr unterstützt sie das Altonaer Kinderkrankenhaus, „Die Arche“, ein Projekt für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Hamburg- Jenfeld, die NCL- Stiftung sowie die Förderschule Hirtenweg mit jeweils 2500 Euro. Am Freitag, den 14 . Dezember (11 :15 Uhr) nahmen Vertreter der Einrichtungen die Spendenschecks in der Schule im Hemmingstedter Weg während der alljährlichen „Winter- Assembly“ entgegen.

Feiern und damit etwas Gutes tun – dieses Motto hat sich die ISH mit der „International Fair“ auf die Fahne geschrieben. Die jährlich durchgeführte Veranstaltung zählt zu den Highlights der Schulgemeinschaft: Schüler/innen, Eltern und Lehrkräfte aus 56 Nationen verwandeln dabei den Campus in einen bunten Basar der Kulturen und Traditionen – mit Aufführungen, Tombola und kulinarischen Köstlichkeiten. Einen großen Teil der Einnahmen spendet die Schule regelmäßig für soziale Projekte.

In diesem Jahr erhielten gleich 4 namhafte Einrichtungen jeweils 2500 Euro - u.a. durch das Schulprojekt „Kids4Kids“ erwirtschaftet – für ihre Arbeit: „Die Arche“ in Hamburg-Jenfeld bietet 80 bis 120 Kindern zwischen 4 und 13 Jahren täglich ein kostenfreies Mittagessen und zweimal wöchentlich ein Abendessen. Zudem betreut sie Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe sowie Sport- und Freizeitangebote. Das Altonaer Kinderkrankenhaus finanziert über Spenden u. a. die Anschaffung medizinischer Geräte für Therapiezwecke, eine verbesserte psychosoziale Betreuung oder den Ausbau von Kunsttherapie für traumatisierte Kinder. Die Schule Hirtenweg kümmert sich um die motorische und körperliche Entwicklung. Die NCL Stiftung fördert die Forschung zur Heilung und Prävention von Kinderdemenz. Die Spendenschecks nehmen Tobias Lucht (Regionalleiter „Die Arche“), Dr. med. Rainer Süßenguth (Vorstand Altonaer Kinderkrankenhaus), Tiziana Serio (NCL Stiftung) und Arik Gotthardt (Schulleiter der Schule Hirtenweg) im Rahmen einer Schülerversammlung von ISH-Schulleiter Andrew Cross entgegen.

Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!